Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Unterhalt nach der Schulausbildung


05.08.2006 13:04 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Andreas M. Boukai



Hallo,
meine uneheliche Tochter, bei Ihrer von Hartz IV lebenden Mutter
wohnend, hat zum 31.07.06 ihre Schulausbildung (Abi) beendet.
Ich habe die Unterhaltszahlung ebenfalls beendet.
Ich habe keinerlei Info ob sie
a) eine Lehre anstrebt oder
b) ein Studium oder was auch immer.
Frage: Welche Informationen muß sie mir vorlegen um zu wissen,
ob eine Bedürftigkeit für weiteren Unterhalt vorliegt, bzw.
bei einem evtl. Studium Studiumort etc. und BaFögerhalt.
M.F.K
-KK-

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte(r) Fragensteller(in).

Aufgrund des von Ihnen geschilderten Sachverhaltes beantworte ich Ihre Frage wie folgt.

Der (unterhaltsberechtigte) Verwandte in gerader Linie ist zur Auskunft über Vermögen und Einkommen verpflichtet.
Sofern Ihre Tochter die Ausbildung fortsetzen möchte wären Sie gegebenenfalls weiter Unterhaltspflichtig. Eine eventuelle Ausbildungsvergütung wäre jedoch anzurechnen.
Auch innerhalb kurzer Wartezeiten bis zur Fortführung der Ausbildung besteht ein Anspruch auf Unterhalt sofern hier keine Obliegenheitsverletzung des Unterhaltsberechtigten vorliegt.

Ich hoffe Ihre Fragen zufrieden stellend beantwortet zu haben.
Bei Unklarheiten nutzen Sie bitte die kostenfreie Nachfragefunktion.

Bitte beachten Sie, dass die Antwort auf Ihren Angaben beruht und sich die rechtliche Beurteilung des Sachverhaltes nur bei Kenntnis aller Details der Sache vollumfänglich und sicher treffen lässt.

Mit freundlichen Grüßen,

Andreas M. Boukai
- Rechtsanwalt -

Nachfrage vom Fragesteller 05.08.2006 | 18:30

Sehr geehrter Herr Boukai,
meine Frage zielte darauf ab, ob ich ein Recht darauf habe zu erfahren, wie der weitere Ausbildungswerdegang aussieht.
Will heißen, wo und welche Ausbildung ab wann stattfindet.
Mit freundlichem Gruß
-KK-

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 05.08.2006 | 19:35

Sehr geehrter Fragesteller.

Selbstverständlich muss Ihnen Ihre Tochter ihre weiteren Pläne mitteilen wenn sie weiter Unterhalt (für die Ausbildung) erhalten möchte und sofern dies für die Ermittlung des Unterhaltes notwendig ist. Dies allerdings nur sofern Sie weiter in Anspruch genommen werden sollen.
Wie bereits erwähnt sind für die Beurteilung der Bedürftigkeit Einkommen und Vermögenswerte offenzulegen.

Mit freundlichen Grüßen,

Andreas M. Boukai
- Rechtsanwalt -

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER