Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.405
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Unterhalt nach abgeschlossener Lehre


30.07.2007 19:20 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht



Guten Tag,
der uneheliche Sohn meines Ehemannes hat im Juli seine Berufsausbildung als Hotelfachmann erfolgreich abgeschlossen. Nun haben wir erfahren, daß er eine einjährige technische Berufsaufbauschule machen möchte, um seinen Realschulabschluss nachzuholen. Der junge Mann ist 19 Jahre und lebt alleine, also weder bei seiner Mutter, noch bei uns. Die angestrebte zusätzliche Schulausbildung wurde nicht mit uns abgesprochen, noch vorher irgendwie erwähnt.
Mein Mann hat seit 15 Jahren keinen Kontakt mehr zu seinem Sohn.
Der Unterhalt bis Juli dieses Jahres wurde von ihm immer pünktlich bezahlt.
Ist mein Mann weiter verpflichtet Unterhalt für den jungen Mann zu zuahlen ?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragestellerin,

vielen Dank für die Einstellung Ihrer Frage.

Zunächst möchte ich Sie darauf hinweisen, dass dieses Forum lediglich eine erste rechtliche Orientierung bieten soll, die in keinem Fall die Beratung durch einen Anwalt / Anwältin ersetzen kann.

Die rechtliche Beurteilung kann unter Umständen anders ausfallen und somit zu einem anderen Ergebnis führen, wenn bestimmte Angaben hinzugefügt oder weggelassen werden.

Ihre Frage beantworte ich aufgrund der von Ihnen gemachten Angaben, wie folgt:

Die Unterhaltsverpflichtung gegenüber Kindern endet im Regelfall dann, wenn keine Bedürftigkeit mehr besteht.

Volljährige Kinder sind unterhaltsbedürftig, wenn sie sich in der Ausbildung befinden, unabhängig davon, ob sie bei ihren Eltern wohnen oder nicht. (Das wirkt sich allenfalls auf die Höhe des Unterhalts aus.)

Kinder haben grds. nur Anspruch auf EINE Ausbildung, nicht auf mehrere. Haben Eltern ihrem Kind eine den Begabungen und Fähigkeiten sowie dem Leistungswillen entsprechenden Ausbildung finanziert, haben sie ihre Unterhaltsverpflichtung erfüllt und müssen dem Kind nicht noch eine weitere ermöglichen.

Sofern es sich bei der technischen Berufsschule nicht um einen Bestandteil der Ausbildung zum Hotelfachmann handelt, hat der Sohn Ihres Mannes somit keinen Anspruch auf Unterhalt mehr.

Ich hoffe, Ihnen eine hilfreiche erste Orientierung gegeben zu haben und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Helge Dzellak
Rechtsanwalt
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60164 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Toll. vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,0/5,0
Meine Frage wurde ausreichend beantwortet, jedoch finde ich es nicht besonders hilfreich wenn man nur auf Paragraphen verweist, die zur Anwendung kommen, ohne deren Inhalt bzw. deren Auswirkung zu nennen. In meinem Fall hätte ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank an RA Fork! Kurz und präzise auf den Punkt, zügige Rückmeldung - jederzeit gerne wieder! ...
FRAGESTELLER