Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
479.629
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Unterhalt meiner Kinder


| 13.11.2007 16:17 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht



Ich bezahle Unterhalt für 2 Kinder im Alter von 14 und 20 Jahren seit 1997. Inzwischen habe ich erneut geheiratet. Meine Frage: Verringert sich meine Unterhaltszahlung, wenn ich für meine Frau wie im Ehevertrag vereinbart(2007 abgeschlossen)eine private Rentenversicherung abschließe, in die ich monatliche einzahle?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

da ein Kind bereits volljährig ist, besteht grundsätzlich eine anteilige Unterhaltspflicht beider Eltern für dieses Kind. Gläubiger des Kindesunterhalts für das volljährige Kind ist das Kind selbst.
Sollte sich also eine Änderung bzgl. des Kindesunterhalts ergeben, muß dies zum einen gegenüber dem volljährigen Kind selbst und für das minderjährige Kind gegenüber der gesetzlichen Vertreterin, hier der Kindsmutter, geltend gemacht werden.
Ob eine Altersvorsorge sich unterhaltsmindernd auswirkt, kann so pauschal nicht beantwortet werden. Zum einen müßte geprüft werden, ob der Vertrag eine Unterhaltsabänderung ausschließt. Ist dies nicht der Fall, so wirken sich Minderungen des Einkommens grundsätzlich auch auf die Höhe des Unterhalts aus, so dass dieser auch abgeändert werden könnte. Sie müßten im Rahmen der kostenlosen Nachfrage noch näher erläutern in welcher Höhe Sie Unterhalt leisten und in welcher Höhe Sie Beiträge zu einer privaten Altersvorsorge einzahlen (Prüfung der Angemessenheit).
Der Unterhalt für das minderjährige Kind dürfte wohl nicht unter 135 % des Regelbetrages der Düsseldorfer Tabelle sinken.
Beachten Sie außerdem, dass der Kindesunterhalt sich nach Ihrem derzeitigen Einkommen richtet; sollte Ihr Einkommen daher aufgrund der Wiederheirat nach LST-Klasse III versteuert werden, so richtet sich der Kindesunterhalt auch nach diesem Einkommen.

Mit freundlichen Grüßen
Eva Tremmel-Lux
Rechtsanwältin

Nachfrage vom Fragesteller 14.11.2007 | 18:32

Volljähriges Kind: 284 €(55%), Exfrau 45%
Minderjähriges Kind: 384 €
Altersvorsorge für jetzige Ehefrau laut Ehevertrag: 170 € (Riester oder private Versicherung)

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 14.11.2007 | 20:17

Sehr geehrter Fragesteller,

grds. ist es dem Unterhaltspflichtigen erlaubt, 4% seines Einkommens als zusätzliche private Altersvorsorge in Abzug zu bringen. Eine tatsächliche Leistung dieser Beträge ist Voraussetzung.
Beim Kindesunterhalt von Minderjährigen geht die Sicherung des Regelbetrages der zusätzlichen Altersvorsorge von 4 % vor.
Da Sie für das minderjährige Kind einen Barunterhalt in Höhe von € 384,00 leisten (ich unterstelle, dass es der Zahlbetrag, d. h. nach Abzug des hälftigen Kindergeldes, ist) käme auch bei dem minderjährigen Kind eine Herabsetzung in Betracht, jedoch maximal bis zur Höhe des Regelbetrages von 135 % der Düsseldorfer Tabelle; dies ist derzeit ein Zahlbetrag iHv € 312,00, d. h. 389,00 € ./. € 77,00 hälftiges Kindergeld.

Mit freundlichen Grüßen
Eva Tremmel-Lux
Rechtsanwältin

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Sehr gut! "
FRAGESTELLER 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59978 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle, ausführliche und ich hoffe auch kompetente Antworten. So richtig weiß man das ja erst später, wenn es zum Streitfall kommt. Jedenfalls weiß ich jetzt viel mehr wie ich weiter vorgehen sollte im Streitfall mit ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort ist klar verständlich, ausführlich und zeugt von fachlicher Kompetenz. Besser geht's nicht. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super sehr schnelle Antwort.preislich günstig. ...
FRAGESTELLER