Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Unterhalt für volljährige Tochter ohne Ausbildung

| 24.08.2020 11:31 |
Preis: 51,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Guten Tag
Meine jüngste Tochter ist nach 10 Jahren Schule zur Berufsschule gegangen um eine Ausbildung zur Kinderpflegerin zu machen. Diese hat sie nach 1 Jahr abgebrochen. Meine Tochter war da schon 18 Jahre alt.
Nun ist sie 20 Jahre . Sie hatte kleinere 400euro Jobs und auch Anfang diesen Jahres eine Teilzeitarbeit beim K&K Markt im Ort.
Immer hat sie die Stellen nach einigen Wochen oder wenigen Monaten abgebrochen. Einige Bewerbungen um eine AUSBILDUNGSTELLE sind im Sande verlaufen. Bemühungen ihrer Seits sind eher nicht da.
Sie lebt noch Zuhause.
Bemühungen unserer Seits ihr zu helfen oder gut zuzusenden bringen keine Besserung.
Als Mutter muss ich mich fragen ob eine drastische Maßnahmen meine Tochter zur Besinnung bringt.
Wir haben nach dem jüngsten Vorfall beschlossen zu handeln.
Mehrere Möglichkeiten haben wir uns angesehen.
Dazu müssten wir nun wissen in wie weit wir Unterhaltspflichtig sind.
Bei uns Leben noch 2 weitere Kinder im Haus. Der älteste Sohn 19 Jahre in Ausbildung als Krankenpfleger. Der jüngste Sohn noch Schüler in der 10 Klasse.

Können Sie uns hier Auskunft erteilen.

Ich selbst bin Hausfrau mein Mann ist Betriebsleiter . Mit seinem Gehalt bestreiten wir die abzahlung des Hauses und den Unterhalt für alle.

Mit freundlichen Grüssen


24.08.2020 | 12:08

Antwort

von


(1215)
Aachener Strasse 585
50226 Frechen-Königsdorf
Tel: 02234-63990
Web: http://www.ra-raab.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Fragestellerin,

zu Ihrer Anfrage nehme ich wie folgt Stellung:


1.

Grundsätzlich gilt, dass die Eltern verpflichtet sind, ihren volljährigen Kindern so lange Unterhalt zu zahlen, bis die Kinder eine berufliche Ausbildung abgeschlossen haben. Das ergibt sich aus § 1610 Abs. 2 BGB .


2.

Allerdings muss das Kind das Ziel, eine Ausbildung mit Erfolg abzuschließen, mit Fleiß und Zielstrebigkeit entsprechend seinen Veranlagungen verfolgen.

Die Rechtsprechung billigt zum Beispiel einem in der Ausbildung befindlichen Kind durchaus zu, sich umzuorientieren ohne dass dadurch der Unterhaltsanspruch verloren geht.

Angenommen, das Kind absolvierte eine Ausbildung oder studiert und erkennt, dass die Ausbildung oder das Studium seinen Interessen und Neigungen nicht entspricht. Dann müssen die Eltern es hinnehmen, dass das Kind die Ausbildung wechselt oder auch ein anderes Studium in Angriff nimmt.


3.

Anders sieht es allerdings aus, wenn ein solches von Fleiß und Zielstrebigkeit gekennzeichnetes Verhalten des Kindes nicht vorhanden ist. In einem solchen Fall verliert das Kind seinen Unterhaltsanspruch.

In Ihrem Fall hat die Tochter eine Ausbildung begonnen, diese jedoch nach einem Jahr abgebrochen. Grundsätzlich hätte Ihre Tochter die Möglichkeit, im Anschluss an den Abbruch der Ausbildung eine andere Ausbildung in Angriff zu nehmen. Das ist aber nach Ihrer Schilderung nicht der Fall.

Ihre Tochter macht das Gegenteil dessen, was man von ihr verlangen kann: Sie versucht nicht, eine anerkannte Berufsausbildung zu erlangen, sondern „hält sich mit Gelegenheit Jobs über Wasser".

Wie Sie schreiben, sind auch Bemühungen um einen Ausbildungsplatz nicht erkennbar.

Aufgrund Ihrer Schilderung wird ein Unterhaltsanspruch Ihrer Tochter erloschen sein.


Mit freundlichen Grüßen

Gerhard Raab
Rechtsanwalt


Bewertung des Fragestellers 24.08.2020 | 17:36

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Sehr zügige und verständliche Antwort. Sehr sachlich aber auch freundlich geschrieben. Vielen Dank

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Gerhard Raab »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 24.08.2020
5/5,0

Sehr zügige und verständliche Antwort. Sehr sachlich aber auch freundlich geschrieben. Vielen Dank


ANTWORT VON

(1215)

Aachener Strasse 585
50226 Frechen-Königsdorf
Tel: 02234-63990
Web: http://www.ra-raab.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht (Arbeiter und Angestellte), Erbrecht, Familienrecht, Straßen- und Verkehrsrecht, Miet und Pachtrecht, Vertragsrecht, allgemein, Kaufrecht, Strafrecht