Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Unterhalt für eine ledige Mutter, ALG II Empfängerin


10.10.2007 22:51 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht



Mein volljähriger Sohn hat in 06 eine langjährige, frühere Freundin geschwängert, mit der er zuvor weder eine Liebesbeziehung, noch ein sexuelles Verhältnis hatte. Ende 06 wurde das Kind geboren, ein Vaterschaftsgutachten liegt vor.
Die ledige Frau hat ein Kind im Kindergartenalter aus einer früheren Beziehung. Etwa 10 Wochen vor der letzten Schwangerschaft war sie von ihrem damaligen Partner schwanger, diese Schwangerschaft hat sie unterbrechen lassen. Spätestens seit der Geburt ihres ersten Kindes hat die gelernte Arzthelferin nicht mehr gearbeitet. Sie ist alleinerziehend, lebt in einem neuwertigen Haus, das ihre Eltern ihr vermieten, bezieht seit Jahren ALG II/Sozialgeld.
Für sein Kind bezahlt mein Sohn Unterhalt nach Düsseldorfer Tabelle. Jetzt klagt die ledige Mutter auf Unterhalt in Höhe von 346,00 Euro mtl. für sich selber.
Sein Einkommen wurde mit ca. 1.600,- Euro netto mtl. zugrunde gelegt. Hiervon hat mein Sohn für eine einfache, kleine Wohnung in einer Stadt mit sehr hohen Lebenshaltungskosten allein 630,00 Euro Miete zu zahlen, hinzu kommen weitere Nebenkosten, Strom, GEZ, Berufswerk, Fahrkosten zur Arbeit etc. Für Ledigenunterhalt bleibt nichts. Davon ab stellt sich die Frage, ob die ledige Mutter überhaupt Anspruch hat, zumal sich ihre wirtschaftliche Situation durch Schwangerschaft und Geburt nicht verändert hat. Sie hat sich nie ernsthaft um Arbeit bemüht. Sie habe mal eine Maßnahme des Arbeitsamtes mitgemacht. Wie sehen Sie die Rechtslage?
Mein Sohn wohnt ca.1000 km entfernt und hat sein Kind noch nie gesehen. Von der Geburt hat er über das Jugendamt erfahren.
Da der Klage stattgegeben wurde, soll nun am 08.11.07 in München verhandelt werden. Mein Sohn benötigt eine versierte Anwältin, einen versierten Anwalt aus München (kostengünstig) die / der ihn vor Gericht (in Kooperation mit einer Anwältin aus 26721, die aus Kostengründen nicht nach München reisen wird) vertritt.
Erbitte Kontaktaufnahme.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Fragestellerin,

Ich werde umgehend Kontakt mit Ihnen aufnehmen. Ihre Daten stehen mir jedoch erst nach "Beantwortung" der Frage zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Christine Gerlach
Rechtsanwältin
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER