Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Unterhalt für Sohn im Studium

27.03.2013 11:05 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


Zusammenfassung:

Zum Bedarf eines Studenten mit eigener Wohnung unter Berücksichtigung des Selbstbehalts der Eltern

Hallo!

Mein Sohn, 19 Jahre alt, lebt bei mir. Ich bin von der Mutter meines Sohnes geschieden. Er geht noch zur Schule (Oberstufe) und möchte anschließend
ein Studium beginnen. Wenn er sich jetzt eine eigene Wohnung nimmt, so zusagen einen eigenen Hausstand hat, muss er von mir Finanziell unterstütz werden!….

Meine Frage lautet: welche höhe sieht der Gesetzgeber für diesen Fall vor und welche Abzüge kann ich von meinem Nettogehalt (ca. 3.400,00 EURO ) in Abzug bringen? Seine Mutter ist zu keiner Unterstützung in der Lage.


M.f.G




-- Einsatz geändert am 27.03.2013 11:10:44

27.03.2013 | 12:39

Antwort

von


(574)
Hagenburger Str. 54A
31515 Wunstorf
Tel: 05031/951013
Web: http://www.anwaeltin-holzapfel.de
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Bei einem eigenen Haushalt sieht die Düsseldorfer Tabelle unabhängig vom elterlichen Einkommen einen festen Bedarf des Studenten in Höhe von 670 € monatlich vor, auf den das Kindergeld, das das Kind erhält, vollständig angerechnet wird. Die Differenz in Höhe von 486 € muss (Leistungsfähigkeit unterstellt) von den Eltern gedeckt werden.

Sie haben einen Selbstbehalt von 1200 € gegenüber Ihrem Sohn, so dass ich zunächst davon ausgehe, dass Sie aufgrund Ihres Einkommens leistungsfähig sind.

Abzugsfähige Positionen sind bei der Unterhaltsberechnung insbesondere berufsbedingte Aufwendungen. Pauschal werden 5 % vom Nettoeinkommen, max. aber 150 € angesetzt, alternativ können sie konkret berechnet werden, insbesondere bei hohen Fahrtkosten. Weiterhin können berücksichtigungsfähige Schulden in einem angemessenen Umfang abgezogen werden, eine zusätzliche Altersvorsorge (bis 4 % des Bruttoeinkommens) und ggf. weitere Versicherungsbeiträge für die Absicherung von Krankheit, Pflege, Erwerbsunfähigkeit oder Unfällen.

Sollten Sie zu bestimmten Abzugspositionen eine Frage haben, nutzen Sie bitte die kostenlose Nachfragefunktion. Aufgrund Ihres hohen Einkommens müssten sämtliche abzugsfähigen Postionen allerdings mehr als 1700 € pro Monat ausmachen, bis Sie auch nur teilweise leistungsunfähig sind. Bei einem Selbstbehalt von 1200 € und einem Unterhaltsbedarf Ihres Sohnes von 486 € ergäbe sich selbst bei einem verbleibenden Einkommen von 1700 € noch die volle Leistungsfähigkeit.

Grundsätzlich gilt allerdings: Sie als Unterhaltspflichtiger haben die Wahl, ob Sie Ihrem Sohn Naturalunterhalt gewähren (wie bisher) oder ob Sie Barunterhalt zahlen. Etwas anderes gilt nur, wenn die Inanspruchnahme von Naturalunterhalt Ihrem Sohn nicht zuzumuten ist. Das kann bei einem sehr schlechten Verhältnis zum Elternteil der Fall sein oder natürlich, wenn der Studienort zu weit entfernt ist. Sei müssen Ihrem Sohn also keine eigene Wohnung am selben Wohnort zahlen, nur weil er gerne ausziehen möchte.

Bitte beachten Sie, dass dieses Forum eine erste Orientierung bieten, nicht aber die persönliche Beratung ersetzen kann. Häufig ergeben sich dabei Details, die zu einer anderen Bewertung führen.

Dennoch hoffe ich, dass Ihnen meine Antwort weiterhilft.

Mit freundlichen Grüßen

Anja Holzapfel


ANTWORT VON

(574)

Hagenburger Str. 54A
31515 Wunstorf
Tel: 05031/951013
Web: http://www.anwaeltin-holzapfel.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Fachanwalt Familienrecht, Zivilrecht, Kaufrecht, Vertragsrecht, Erbrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90404 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnelle und sehr ausführliche Antwort. Sehr netter Anwalt den ich nur empfehlen kann ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Werkstatt ASS hat sich zurückgemeldet...Ich solle anrufen um einen Termin fürs durchchecken ausmachen....bestehe ich jetztdrauf und gebe auch nach dem Bgabetermin bekannt, dass ich eine Frist von zwei Wochen einräumen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort kam schnell und gut verständlich. Eine Nachfrage wurde auch zeitnah beantwortet. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER