Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Unterhalt für Kinder - Wird das Einkommen meiner Freundin mit berücksichtigt?

21.03.2011 19:42 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


Ich werde im April geschieden,lebe von meiner Frau getrennt.Bei ihr leben auch unsere 3 gemeinsamen Kinder.
Jetzt habe ich vor mit meiner neuen Freundin zusammen zu ziehen.Meine Freundin bezieht ALG I,hat einen 16-jährigen Sohn.Sie will aber demnächst wieder anfangen zu arbeiten.
Wie wird der Unterhalt dann berechnet?
Wird das Einkommen meiner Freundin mit berücksichtigt?
21.03.2011 | 21:30

Antwort

von


(265)
Am Wissenschaftspark 29
54296 Trier
Tel: 06514628376
Web: http://www.zimmlinghaus.de
E-Mail:

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:

Ihren drei Kindern gegenüber sind Sie zunächst unterhaltspflichtig, der zu zahlende Unterhalt richtet sich dabei nach der Düsseldorfer Tabelle.

Ob Sie eventuell auch Ihrer Ex-Frau gegenüber unterhaltspflichtig sind, kann hier nicht beurteilt werden, da die für eine entsprechende Beurteilung notwendigen Informationen nicht gegeben sind. Hierbei würde es darauf ankommen, wie alt die drei Kinder sind und über welches Einkommen Ihre Ex-Frau verfügt.

Dass Sie nun mit einer neuen Partnerin zusammenziehen und dass diese auch einen eigenen Sohn hat, wird an der Unterhaltssituation nichts ändern. Sie sind Ihrer neuen Partnerin gegenüber nicht unterhaltspflichtig, denn Sie sind nicht mit ihr verheiratet. Es ist dabei auch unerheblich, dass Sie einen Sohn mit in die Beziehung bringt. Sie schulden auch dem Sohn der Partnerin keinen Unterhalt, da Sie in keiner rechtlich relevanten Beziehung zu diesem Jungen stehen. Sofern der Junge ausschließlich bei seiner Mutter lebt, ist der Kindesvater des Jungen diesem gegenüber barunterhaltspflichtig - damit haben Sie aber nichts zu tun. Von daher müssen Sie Ihren Kindern bzw. Ihrer Ex-Frau weder mehr noch weniger Unterhalt zahlen, weil Sie eine neue Beziehung eingegangen sind. Ob Ihre neue Partnerin ALG I bezieht oder über ein anderes Einkommen verfügt, spielt ebenfalls keine Rolle. Ihre Freundin steht weder zu Ihren Kindern noch zu Ihrer Ex-Frau in einer rechtlich relevanten Beziehung. Deswegen ist es auch unerheblich, was Ihre Partnerin verdient- an Ihrer Unterhaltssituation ändert dies nichts.

Eine Änderung würde eintreten, wenn Sie Ihre neue Partnerin heiraten würden oder gemeinsame Kinder bekommen würden. Dann müsste der Unterhaltstitel entsprechend angepasst werden. Wenn Sie weitere leibliche Kinder bekommen würden, wären Sie auch diesen Kindern gegenüber unterhaltspflichtig, die anderen Kinder würden dann ggf. weniger Unterhalt erhalten.

Abschließend weise ich Sie darauf hin, dass im Rahmen dieser Plattform nur eine erste Einschätzung des Sachverhalts, basierend auf Ihren Angaben, möglich ist. Sollten hier wichtige Angaben hinzugefügt oder weggelassen worden sein, kann die rechtliche Beurteilung völlig anders aussehen. Diese Plattform kann und will den Gang zu einem Berufskollegen nicht ersetzen.

Bei eventuellen Unklarheiten nutzen Sie bitte die kostenlose Nachfragefunktion.

Rein vorsorglich erlaube ich mir aufgrund entsprechender Vorkommnisse in der jüngsten Vergangenheit auf dieser Plattform den allgemeinen, aber eindringlichen Hinweis, dass der für die Beantwortung dieser Frage ausgelobte Einsatz unbedingt zu entrichten ist. Eine Rücklastschrift bzw. eine Nichtzahlung wird strafrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen, denn der Tatbestand des Eigehungsbetrugs wäre durch bewusstes Inkaufnehmen von Rücklastschriften erfüllt.

Ich wünsche Ihnen alles Gute!

Thomas Zimmlinghaus
Rechtsanwalt


ANTWORT VON

(265)

Am Wissenschaftspark 29
54296 Trier
Tel: 06514628376
Web: http://www.zimmlinghaus.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Kaufrecht, Familienrecht, Mietrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Internet und Computerrecht, Urheberrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70558 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr gute Beratung und sehr schnell. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alle Fragen zufriedenstellend beantwortet! ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Top! Die Antwort mir sehr weitergeholfen! ...
FRAGESTELLER