Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Unterhalt für Kinder - Wenn ich mir einen Anwalt nehmen müsste, wer müsste die Kosten übernehmen?

| 24.01.2008 09:26 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle


Sehr geehrte Rechtsanwälte,

Ich bin seit 6 jahren geschieden und habe mit meinem Ex-Mann
2Kinder von 9 und 11 Jahren.
Bisher zahlte mir mein Ex-Mann monatlich 408Euro für beide Kinder.
Mein Ex-Mann arbeitet im Einzelhandel und verdient laut seinen
Angaben nur 1200.- Euro netto monatlich.
Doch nun hat er finanzielle Probleme und meint den Unterhalt kürzen,
oder gar nicht mehr bezahlen zu müssen,da er nicht mal seine Miete bezahlen könne.
Was kann ich in diesem Fall tun?Ich arbeite wegen der Kinder nur
Teilzeit und bin auf den Unterhalt angewiesen.
Es besteht kein Unterhaltstitel für die Kinder.
Wenn ich mir einen Anwalt nehmen müsste um den Unterhalt neu ausrechnen zu lassen und eventuell einen Unterhaltstitel einzuklagen,wer müsste die Kosten Übernehmen?
Weil ich einen Anwalt eigentlich nicht bezahlen könnte.

Sehr geehrte Ratsuchende,


hier sollten Sie neben der Unterhaltsberechnung auch dann einen Titel für die Unterhaltszahlungen erwirken, da so ohne diesen keine Vollstreckungstätigkeiten ausüben können.

Sofern der Vater ordnungsgemäß zur Zahlung aufgefordert worden ist, würden dann die Kosten als Verzugsschaden geltend gemacht werden können, wobei Sie aber im Falle einer Nichtzahlung dann als Auftraggeberin auch zur Zahlung der anwaltlichen Vergütung verpflichtet sind.

Hier besteht aber ggfs. die Möglichkeit, beim Amtsgericht einen Antrag auf Beratungshilfe zu stellen, so dass der Anwalt dann bei Vorlage eines Berechtigungsscheines - bis auf eine geringe Schutzgebühr - direkt mit dem Amtsgericht abrechnen würde.

Daher sollten Sie Beratungshilfe beim Amtsgericht beantragen und dann SOFORT einen Anwalt aufsuchen.



Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle

Nachfrage vom Fragesteller 24.01.2008 | 10:50

Ich habe einen Lebenspartner,der aber selbst Unterhalt für seine Tochter leisten muss.Werde ich die Beratungshilfe trotzdem bekommen?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 24.01.2008 | 12:08

Sehr geehrte Ratsuchende,

im Antrag ist der Lebensgefährte anzugeben. Grundsätzlich wird die Übernahme von Kosten durch den Partner berücksichtigt. Das allein hindert aber nicht die Bewilligung der Beratungshilfe. Es wird letztendlich auf Ihre Einkommenssituation ankommen. Nach Ihren Angaben müsste diese bewilligt werden.

Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle

Bewertung des Fragestellers |

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Die Fragen wurden sehr schnell beantwortet und haben mir genau
das beantwortet,was ich wissen wollte. "
Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70081 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Obwohl ich viele - laienhafte - Fragen gestellt habe, hat RA Raab alles umfassend, verständlich und äußerst prompt beantwortet. Selbt meine ausführlichen Rückfragen hat er umgehend und umfassend geklärt. Ich würde mich bei ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich denke, mit der juristischen Einschätzung von RA Braun ist die Einordnung einer Tätigkeit als Immobilienverwalter entweder als sonstige selbstständige Tätigkeit nach § 18 Abs. 1 Nr. 3 oder als gewerbliche Tätigkeit mit der ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für diese erste Hilfe! Hat mir sehr weitergeholfen. ...
FRAGESTELLER