Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Unterhalt für Kind und Exfrau

20.04.2016 16:22 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von

Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter


Zusammenfassung: Unterhaltspflicht

Hallo.ich lebe seit 1.2.15 von meiner Frau getrennt,habe nun die Scheidung beantragt.Sie hatte einen anderen nach 17 Jahren und ich bin ausgezogen.Muss ich für sie Unterhalt zahlen??? Sie verdient an die 1600 euro.bekommt meinen Unterhalt fürs Kind und Kindergeld.Ich verdiene 2100.Euro ,habe täglich eine Fahrstrecke von 40 Kilometer und tilge noch einen Kredit mit ab.hatte noch einen Kredit fürs Auto bis.10.15
Meine Frage ist .Was kann ich abziehen vom Unterhalt,
habe auch Miete usw.zu zahlen.
Wieviel Selbstbehalt muss mir bleiben.
Mein Sohn ist 14.Jahre alt.
Ab 1.2.15 hat sie einen neuen Mietvertrag unterschrieben das sie höhere Miete bezahlt.Er läuft nur auf ihren Namen.
Sie bekommt Urlaubs und Weihnachtsgeld und hat somit zweimal im Jahr ein Einkommen von 2400.Euro netto.
Was kann man abziehen wenn mein Sohn eine Ausbildung beginnt.
Kann ich Unterhlalt abziehen wenn er sich mehr als 12 Tage im Monat bei mir befindet da er bei mir ein Praktikum macht in der Firma,Muss ich dann den vollen Unterhalt zahlen.
er ist durchgehned 14.Tage bei mir.

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Grundsätzlich müssen Sie unterscheiden zwischen Trennungsunterhalt und nachehelichen Unterhalt. Scheinbar hat Ihre Ex während der Trennungszeit keinen Unterhalt von Ihnen verlangt, sodass es nur um den nachehelichen Unterhalt gehen könnte (die Scheidung ist bereits eingereicht).

Hier könnten Sie entgegnen, dass Sie eventuell aus einer intakten Ehe ausgebrochen ist, also eine intakte Ehe zerstört hat. Dies wäre zu beweisen. Hierzu reichen Ihre Angaben nicht, es müsste im Einzelfall geprüft werden. Dann erst wäre überhaupt die Höhe eines Unterhaltes zu berechnen. Hierzu sind aber vielfältige Unterlage erforderlich.

Bedenken Sie aber, dass solange Sie nicht aufgefordert werden, auch keinen Unterhalt zahlen müssen.

Grundsätzlich bezüglich Ihres Sohnes kommt es darauf an, wo er seinen Lebensmittelpunkt hat. Dies wird sich nicht daran ändern, dass er nur für ein Praktikum bei Ihnen ist. Dies müsste schon länger erfolgen, um etwas an der Unterhaltspflicht zu verändern.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 21.04.2016 | 09:06

Hallo.Danke erst einmal.Ich fragte aber auch was ich für einen Unterhalt für meinen Sohn zahlen muss.was kann ich da abziehen ,wieviel Prozent.wenn ich 2100 netto verdiene.Fahrstecke usw.Meine Ex hat eine intakte Ehe kaputt gemacht.Vielen Dank für Ihre Antwort.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 21.04.2016 | 09:47

Grundsätzlich können Sie von Ihrem Nettoeinkommen die Fahrtkosten abziehen, die notwendig sind, ggf. begrenzt durch die Kosten öffentlicher Verkehrsmittel. Hier können 30 crt. angesetzt werden, ggf. begrenzt durch eine Höchstkilometerzahl (hier abhängig vom jeweiligen Oberlandesgericht). Haben Sie dies nicht, können Sie eine Pauschale abziehen.
Des weiteren können Sie Altersvorsorge und Kredite abziehen, sofern diese ehebedingt sind. Damit können aber nicht den Mindestunterhalt unterschreiten. Zahlen Sie keinen weiteren Unterhalt an andere Personen, kann eine Höherstufung in Frage kommen.

Das Nettoeinkommen ist aus den letzten1 2 Verdienstbescheinigungen zu ermitteln.

Auch ist zu beachten, ob Sie alle Steuerfreibeträge angesetzt haben, einen Dienstwagen haben.

Das muss alles in einem konkreten Gespräch unter Vorlage aller Unterlagen ermittelt werden, eine Zahl kann ich nicht in den Raum werfen, da wir ggf. nicht alle Angaben von Ihnen haben bzw. aus Laiensicht andere, als wir benötigen.

Wenden Sie sich daher an einen Kollegen oder an uns zur konkreten Berechnung.

Sie können den Unterhalt kostenlos beim Jugendamt titulieren lassen.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70800 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
So habe ich diesen Service gedeutet, als ich mich für die Nutzung entschieden habe. Auf meine konkrete Anfrage erhalte ich gut verständlich eine klare und kompetente Auskunft. Diese habe ich erhalten. Ein klares positives Votum ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Meine Frage wurde exakt beantwortet. Vielen Danke für diesen tollen Service. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr schnelle Reaktion auf die Frage und Rückfrage und was wichtiger ist, Verständliche und nachvollziehbare Antwort. ...
FRAGESTELLER