Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
497.838
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Unterhalt für Kind aus erster Ehe

| 26.11.2012 20:26 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Hallo, ich habe ein Kind aus erster Ehe (jetzt 14 Jahre alt). Jetzt bin ich erneut verheiratet und habe mit meiner Frau 2 Kinder (1+ 7 Jahre). Mein monatliches Nettoeinkommen beträgt im Durchschnitt 2000,00€. Wieviel Unterhalt muss ich für das erste Kind bezahlen und werden die 2 anderen Kinder mit berücksichtigt?
Vielen Dank im voraus Jens Werner

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Anfrage. Vorweg möchte ich Sie darauf aufmerksam machen, dass dieses Forum dafür gedacht ist, einen ersten Eindruck zu der Rechtslage zu vermitteln. Durch Weglassen oder Hinzufügen von wesentlichen Teilen des Sachverhalts kann es durchaus zu einer anderen rechtlichen Beurteilung kommen.

Solange Ihr Kind aus der ersten Ehe noch minderjährig ist oder sich in der allgemeinen Schulausbildung befindet, ist es gleichrangig mit Ihren minderjährigen Kindern aus der zweiten Ehe berechtigt. Bei der Einstufung in die Düsseldorfer Tabelle werden daher auch Ihre beiden weiteren Kinder berücksichtigt.

Von Ihrem durchschnittlichen monatlichen Nettoeinkommen können Sie pauschal 5% für berufsbedingte Aufwendungen abziehen, soweit Sie nicht höhere Kosten, z.B. Fahrtkosten haben.

Sie haben daher nach ihren Angaben ein monatliches bereinigtes Nettoeinkommen von 1.900,00 €. Nach der Düsseldorfer Tabelle vom 01.01.2011 wären Sie damit in die 2. Einkommensgruppe einzustufen. Da die Düsseldorfer Tabelle aber nur von 2 Unterhaltsberechtigten ausgeht, Sie aber für 3 Kinder unterhaltspflichtig sind, sind Sie in die 1. Einkommensstufe herabzustufen.

Da Ihr Kind 14 Jahre alt ist bestimmt sich der
Unterhalt daher nach der 3. Altersstufe und der 1. Einkommensgruppe. Nach Anzug des hälftigen Kindergeldes haben Sie demnach einen monatlichen Unterhalt in Höhe von derzeit 334,00 € für Ihr erstes Kind zu zahlen. Es kann aber sein, dass sich die Düsseldorfer Tabelle zum 01.01.2013 ändert.

Ich hoffe, Ihnen mit meiner Antwort weitergeholfen zu haben. Sollte Ihnen noch etwas unklar sein, dürfen Sie gerne die Nachfragemöglichkeit nutzen. Wenn Sie zufrieden sind, würde ich mich über eine positive Bewertung freuen.

Mit freundlichen Grüßen
Yvonne Bellmann
Rechtsanwältin


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie befinden sich in einer emotional anstrengenden Scheidung oder Trennungsphase, die es einem schwer macht, Luft zu holen?

Mehr Informationen
Bewertung des Fragestellers 27.11.2012 | 19:58

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Vielen Dank für die schnelle Antwort. Es hat mir sehr geholfen."
Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 27.11.2012 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 63724 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,2/5,0
Danke, alle Fragen wurden ausreichend beantwortet und ebenfalls eine Empfehlung, wie weiter vorgegangen werden sollte. Danke dafür !. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen dank fuer die ausfuehrliche und gute beantwortung. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Für die Formulierung eines RA sehr konkret und verbindlich. Richtig bereichert haben die kleinen Beispiele unter den allgemeingültigen Regelungen im betroffenen Rechtsgebiet. Denn allgemeingültige Regelungen findet man auch im ... ...
FRAGESTELLER