Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Unterhalt für Kind - Wer setzt die Höhe meiner Zahlung fest, das Gericht oder das Jugendamt ?

1. April 2009 13:09 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Hallo.,

ich bin seit Jahren geschieden, meine Exfrau ist wieder verheiratet. Mein 18-jähriger Sohn lebt bei den Beiden.

Er hat eine Ausbildung und erhält dort ca. 500 €. Ich habe ein Nettoeinkommen von 2200 €. Ich zahle monatlich 340 € Unterhalt für meinen Sohn.

Der Unterhalt wurde vor einigen Jahren beim Familiengericht festgelegt.
Ist die Höhe des Unterhaltes noch gerechtfertigt ? Wer setzt die Höhe meiner Zahlung fest, das Gericht oder das Jugendamt ?

Mit freundlichen Grüßen
R.Uebbing

1. April 2009 | 13:29

Antwort

von


(417)
Stiller Winkel 3
18225 Kühlungsborn
Tel: 038293/432783
Tel: 0177/7240222
Web: http://www.rechtsbuero24.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

herzlichen Dank für Ihre Frage und das damit entgegengebrachte Vertrauen.

Nach einer überschlagsweisen Unterhaltsberechnung nach Ihren Angaben wird aufgrund des hohen Ausbildungsentgeltes und dem Anspruch auf Kindergeld kein Unterhaltsanspruch des Sohnes mehr bestehen. Bitte berücksichtigen Sie dabei, dass weitere für die Unterhaltsberechnung relevante Daten, wie z.B. das Einkommen Ihrer Ehefrau oder anderweitige Unterhaltspflichten Ihres Sohnes oder von Ihnen nicht berücksichtigt worden sind.

Der Bedarf des volljährigen Sohnes liegt bei etwa 490,00 € monatlich.

Sofern noch ein wirksamer Unterhaltstitel besteht (viele Unterhaltstitel reichen lediglich bis zur Volljährigkeit) müsste der Titel beim zuständigen Amtsgericht abgeändert werden.

Gern stehe ich Ihnen hierfür zur Verfügung und verbleibe bis auf weiteres mit freundlichen Grüßen.


Rechtsanwalt Christian Joachim

ANTWORT VON

(417)

Stiller Winkel 3
18225 Kühlungsborn
Tel: 038293/432783
Tel: 0177/7240222
Web: http://www.rechtsbuero24.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Internet und Computerrecht, Miet- und Pachtrecht, Strafrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 96421 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und sehr hilfreiche Unterstützung!!! Sie konnten mir sehr helfen :) ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super, vielen Dank! Sie konnten mir sehr helfen!!! ...
FRAGESTELLER