Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Unterhalt bei erneuter Heirat und Kind


| 12.03.2005 15:34 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Andreas Schwartmann



Hallo,ich hätte da mal ein paar Fragen:
Ich bin geschieden und habe aus dieser Ehe einen 11jährigen Sohn für den ich 250,- Unterhalt bezahle.Für meine Exfrau bezahle ich nichts.
Verdienst in Steuerklasse 1 ca. 1500 - 1600 Euro
Jetzt habe ich vor meine Lebenspartnerin zu heiraten mit der ich eine 5 Monate alte Tochter habe und das 2. unterwegs ist.
Ich werde dann in Steuerklasse 3 wechseln und dann ca. 1800 - 1900 Euro netto haben.Meine zukünftige Frau ist im Erziehungsurlaub und bekommt 154,- Kindergeld, 166,- Erziehungsgeld und verdient sich noch 200,- hinzu.
Jetzt habe ich Bescheid vom Arbeitsamt bekommen,das ich all meine Verdienstbescheinigungen,Konten,Versicherungen und Sparbücher offenlegen soll.Meine Exfrau bekommt nämlich Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes nach dem SGBII
für sich,meinen Sohn und auch wahrscheinlich für ihren 3jährigen unehelichen Sohn.
Nun meine Frage:
Habe ich zu befürchten das ich bei meinem Nettogehalt mehr Unterhalt für meinen Sohn oder sogar für meine Exfrau bezahlen muß?
Wenn ja wieviel ungefähr?
Ich habe jetzt ja schließlich noch eine Familie zu ernähren.
Kann man den Vater ihres 3jährigen Sohnes nicht belangen?Schließlich kann sie ja wegen dem Kind nicht arbeiten gehen.
Was ist wenn mein Junge 12 wird muß ich dann freiwillig mehr bezahlen?
Ich hole den Jungen jedes 2. Wochenende,über Weihnachten und 1 Woche in den Sommerferien,das reicht meiner Ex aber nicht und deshalb hat sie sich beim Jugendamt beschwert.Muß ich von denen was befürchten?
Vielen Dank im Vorraus

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Nach der Düsseldorfer Tabelle müssten Sie für Ihren 11-jährigen Sohn bei einem zugrundzulegenden Nettoeinkommen von 1800 EUR monatlich 292 EUR an Unterhalt zahlen. Für ein 12-jähriges Kind beträgt der Unterhalt EUR 344.

Unter Umständen wird also die Kindesmutter die Erhöhung des Unterhaltes verlangen, wenn sich Ihre Einkommensverhältnisse ändern.

Unterhalt an Ihre Ex-Frau sollten Sie aber auch weiterhin nicht zahlen müssen, da diese sich nur selbst nicht unterhalten kann, weil Sie wegen des 3-jährigen Kindes nicht arbeiten gehen kann. Da es sich dabei aber nicht um Ihr Kind handelt, wird man sie an den Vater des Kindes verweisen können.

Ein Einschreiten des Jugendamtes haben Sie nicht zu befürchten, da Sie die Ihnen obliegende elterliche Sorge nicht vernachlässigen, wenn Sie den Sohn in den genannten Zeiten zu sich nehmen. Wenn Ihr Sohn Sie jedoch öfters sehen möchte, sollten Sie sich dem nicht verweigern, denn Ihr Sohn braucht natürlich auch seinen Vater als Ansprechperson.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen.

Mit freundlichen Grüßen

A. Schwartmann
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 12.03.2005 | 16:27

Hallo vielen Dank für die schnelle Beantwortung.
Was ist wenn der Vater des Kindes meiner Ex arbeitslos ist?Dann ist bei dem doch auch nichts zu holen.
Darf mein 11jähriger Sohn davon profitieren das ich heirate und Steuerklasse 3 nehme?Wir müssen heiraten damit wir die Miete bezahlen können und nicht damit ich noch mehr Unterhalt bezahlen muß.
Gibt es einen Selbstbehalt für eine Familie oder wie wird das gerechnet?Meiner zukünftigen Frau und dem Kind(und bald noch ein Kind) steht doch auch Unterhalt zu.Wie berechnet man das?Liegt dann nicht eine Mangelfallberechnung vor?
Kann meine Exfrau die Differenz vom Unterhalt zurückfordern?
Wenn ich für meinen Sohn noch mehr zahlen muß ist es mir finanziell nicht mehr möglich ihn wie sonst zu holen.Kann man mich dazu zwingen?
Wird die Miete eigentlich nicht mit einberechnet?650,- Warm
Land NRW,Bezirk Detmold

Nochmals vielen Dank

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 14.03.2005 | 13:49

Sehr geehrter Ratsuchender,

zunächst fallen Ihre weiteren Fragen nicht mehr unter den Begriff einer "einmaligen Nachfrage".

Zusammenfassend möchte ich Ihnen aber mitteilen, daß der monatliche Selbstbehalt gegenüber minderjährigen unterhaltsberechtigten Kindern € 840,00 beträgt. Hierin sind bis zu € 360,00 für die Miete enthalten. Der Selbstbehalt kann angemessen erhöht werden, wenn dieser Betrag überschritten wird und sich dies im Einzelfall nicht vermeiden lässt. Ob diese Voraussetzungen vorliegen und in Ihrem Fall ein Mangelfall vorliegt, kann nicht abschließend im Rahmen dieser Nachfrage geklärt werden. Sie sollten dazu konkret anwaltlichen Rat vor Ort einholen, da es immer auf die Umstände des Einzelfalls ankommt.

Mit freundlichen Grüßen

A. Schwartmann
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"schnelle Antwort!Danke!"
FRAGESTELLER 4/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER