Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
505.196
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Unterhalt an volljährigen Sohn bei FSJ (Freiwilliges soziales Jahr)

| 04.06.2018 18:20 |
Preis: 65,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Tobias Rösemeier


Zusammenfassung: Während eines FSJ besteht in der Regel kein Unterhaltsanspruch des volljährigen Kindes.

Sehr geehrte Damen und Herren,
mein Sohn is jetzt 22 Jahre alt und lebt nicht mehr bei seiner Mutter. Bei der Scheidung war mein Sohn 2 Jahre alt.
- Nach seinem Abitur hat er ein Studium als Informatiker begonnen.
Dieses Studium hat er aber nach einen Jahr abgebrochen.
- Dann hat er ein freiwilliges soziales Jahr ( FSJ ) angefangen.
Aus welchen Grund auch immer hat er das FSJ um weitere 6 Monate verlängert. Dies ist nun scheinbar abgelaufen

Der Kontakt ist nicht gerade Bestens, allerdings wenn es um Unterhalt geht reagiert er immer sofort.
Nach meiner Frage letzte Woche was er denn nun macht, schreibt er:
Er arbeite derzeit noch an der Schule als Schulbegleiter fuer einen Autisten in der Abschlussklasse.

Sein Plan ist es, dass er in diesem Sommer (2018) Sonderpädagogik studieren moechte. Weiss aber nicht ob es klappt.

Ich habe nie den Unterhalt an meinen Sohn eingestellt. Wieviel einkommen er hat weiss ich leider nicht. Angeblich macht er Sommerjobs. Was weiss ich auch nicht.

Hier meine Fragen:

1. Musste ich Überhaupt Unterhalt fuer seine 1,5 Jahre FSJ zahlen?
Denke mit Orientierungsphase hat das jetzt nichts mehr zu tun.

2. Muss ich jetzt immer noch weiter Unterhalt bezahlen obwohl er immer noch nicht weiss ob es mit seinem Studium klappt.

3. Wenn er das Studium antritt, muss ich dann ebenfalls weiter bezahlen?

Besten Dank










Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

1. Während des FSJ besteht in der Regel kein Unterhaltsanspruch, denn der Dienstleistende erhält ein angemessenes Taschengeld und darüber hinaus werden Wohn-, Verpflegungs- und Fahrtkosten übernommen bzw. eine Unterkunft und Verpflegung gestellt. Damit ist der Unterhaltsbedarf regelmäßig gedeckt. Ob darüber hinaus noch ein Unterhaltsanspruch im Einzelfall besteht, hängt von den Umständen ab. Jedenfalls hat der Sohn sein Einkommen und seinen Bedarf nachzuweisen.

2. Solange noch keine abgeschlossen Berufsausbildung vorliegt, ist das volljährige Kind unterhaltsberechtigt, allerdings nur solange es sich um eine Ausbildung ernsthaft bemüht bzw. sich in einer Ausbildung befindet. Ausßerhalb einer Ausbildung/eines Studiums hat das Kind für seinen Unterhalt grundsätzlich selbst Sorge zu tragen, eben durch Gelegenheitsjobs etc. Nur wenn dies nachweislich nicht möglich ist, können die Eltern beansprucht werden.

3. Wenn Ihr Sohn dann jedenfalls demnächst ein Studium beginnt, wird weiterhin oder wieder ein Unterhaltsanspruch bestehen. Es ist aufgrund der Schilderung davon auszugehen, dass hier die Orientierungsphase noch nicht abgeschlossen ist. Wann diese nicht mehr anzunehmen ist, hängt ebenfalls letzendlich von den Umständen des Einzelfalles ab.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet und eine erste rechtliche Orientierung gegeben zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 05.06.2018 | 08:34

Sehr geehrter Herr Roesemeier,
vielen Dank fuer Ihre freundliche Rueckmeldung.

So wie es dann aussieht, habe ich nun gute 1,5 Jahre zuviel Unterhaltskosten bezahlt, da mein Sohn sich im FSJ befand.

Auch wenn er nun das Studium beginnen sollte, koennte ich diese Unterhaltsleistungen fuer 1,5 Jahre erstmal stoppen und dann wieder ggf. aufnehmen?

Vielen Dank fuer Ihre kurze Rueckmeldung

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 08.06.2018 | 06:16

Sehr geehrter Fragesteller,

Sie können die Unterhaltszahlungen nur während der Zeiten einstellen, wenn das Kind keine Ausbildung/Studium macht. Sollte also das Studium aufgenommen werden, besteht jedenfalls Unterhaltspflicht, auch wenn zuvor ohne Verpflichtung gezahlt worden ist.

Bewertung des Fragestellers 10.06.2018 | 13:19

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Wuerde Herrn Roesemeier immer wieder bei solchen Angelegenheiten kontaktieren. Vielen Dank."
Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 10.06.2018 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 65472 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,0/5,0
Die Frage war wohl nicht eindeutig gestellt, mit der Nachfrage wurde dann aber ein gutes Ergebnis erzielt. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich bin mit der Antwort sehr zufrieden, zumal diese innerhalb kürzester Zeit vorlag. Bei weiteren Fragen werde ich gerne wieder die Leistungen des RA Herrn Schröter in Anspruch nehmen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Einfach nur dankbar... ...
FRAGESTELLER