Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.252
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Unterhalt an verheiratet Kinder


12.06.2007 20:52 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Stefan Steininger



Hallo,

meine 3 Töchter bekommen von ihrem Vater Unterhalt. Jetzt hat eine von ihnen geheiratet und mein Ex-Mann sieht es als großzügige Geste an noch für 5 Monate weiter Unterhalt zu zahlen. (Hochzeitsgeschenk). Der Mann meiner Tochter darf zur Zeit nicht arbeiten (fehlende Arbeitserlaubnis) und will. wenn er arbeiten darf eine Lehre machen. Ist mein Mann nicht weiterhin verpflichtet Unterhalt zu zahlen, wenn der Ehemann nicht beide versorgen kann?
Meine Tochter ist 21 Jahre und studiert im 2. Semester.

Danke und Gruß

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Fragestellerin,
sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage, diese möchte ich an Hand Ihrer Angaben summarisch wie folgt beantworten:

Grundsätzlich ist der Unterhaltsanspruch gegenüber dem Ehegatten vorrangig. Als nachrangig Verpflichtete kommen jedoch die Eltern in Betracht, wenn die Versorgung des Kindes in der Ehe nicht sichergestellt ist.
Nach der von Ihnen geschilderten Situation dürfte – unter den allgemeinen Voraussetzungen – weiterhin ein Unterhaltsanspruch bestehen.

Weiterhin könnte u.U. in diesem Fall ein Anspruch auf Kindergeld bestehen.

Um den Unterhalt genau zu berechnen und zu überprüfen sollte Ihre Tochter einen Kollegen beauftragen. Nach Ihrer Schilderung dürfte Ihre Tochter Beratungshilfe erhalten. Einen Berechtigungsschein und weitere Informationen erhalten Sie bei dem für Ihren Wohnsitz zuständigen Amtsgericht. Mit Beratungshilfe ist die außergerichtliche Vertretung (bis auf einen Eigenanteil von 10 Euro) dann für Ihre Tochter kostenfrei.


Ich hoffe, Ihren einen hilfreichen ersten Überblick verschafft zu haben. Für das entgegengebrachte Vertrauen bedanke ich mich recht herzlich. Bitte beachten Sie, dass diese Beratung eine umfassende Prüfung an Hand aller Unterlagen nicht ersetzen kann. Für Rückfragen und die weitere Interessenvertretung stehe ich gerne zur Verfügung.


Mit freundlichen Grüßen


Stefan Steininger
Rechtsanwalt

www.anwalt-for-you.de

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60124 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde verständlich und ausführlich beantwortet. Vielen herzlichen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Klar und unumwunden im Ganzen zu empfehlen ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antworten auf meine Fragen waren ausführlich und verständlich. ...
FRAGESTELLER