Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
505.320
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Unterhalt Kürzung - Was würde eine Anwaltliche Vertretung mich kosten?

01.12.2011 15:25 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Steffan Schwerin


Sehr geehrte Damen und Herren,
ich benötige mal eine Auskunft im Bezug auf den Unterhalt.
Da eine Klage zu erwarten ist, bitte nur antworten wenn Sie auch diesen Fall übernehmen würden.
Zur Sache:
Ich geschieden 2 Kinder, Privatinsolvenz, beide 8 Jahre alt und leben bei der Mutter. Kinder sind 2 – 3 mal in der Woche bei mir und übernachten auch hier, Gemeinsames Sorgerecht.
Mutter hat, aufgrund gekürzten Unterhaltes, Unterhaltsvorschuß vom Amt bekommen. Nun ist sie umgezogen (anderen Kreis) und dieser Kreis erkennt dieses nicht an und fordert die Rückzahlung der gesamten Leistungen.

Berechnung von 2010:
Einkommen 1448,00
Selbstbehalt -1100,00
Ant.Kindergeld -189,00
Gesamt 159,00
159/2 =79,50 je Kind

Bei dieser Berechnung bin ich nur vom erhöhten selbsterhalt ausgegangen. Da die Kinder hier öfters sind und ich dementsprechend eine größere Wohnung benötige und die Kinder hier auch Verpflegt werden usw.
Nach dem ersten unnetten Brief des neuen Kreises, habe ich mich etwas belesen im Netz und habe festgestellt das ich bis dato nicht Leistungsfähig bin und der Selbstbehalt auch erhöht werden kann. Da meine Mietkosten höher sind als in den Selbstbehaltssätzen vorgesehen. Leider will die gute Frau im Amt dieses nicht anerkennen. Ein Umzug ist nicht möglich aufgrund fehlender günstigeren Angebote hier auf dem Wohnmarkt. Da ich kein Auto habe und die Busverbindungen zur Arbeitsstelle (Dorf) nicht gegeben sind. Habe ich folgende Neuberechnung angestellt.

Einkommen 1443,00
Erhöhte Wohnkosten -302,00
Ant.Kindergeld -189,00
5% Abzug Pauschale 72,00
Rest 880,00

Somit liege ich unterhalb des Selbstbehaltes und bin nicht mehr in der Lage Unterhalt zu zahlen.
Da ich meine Kinder nicht nur alle 14 Tage sehen will und weiterhin aktiv an der Erziehung beteiligt werden will. Sehe ich hier eine starke Einschränkung durch das Amt. Mit der Aufforderung eine Wohnung für Max. 400,- Euro Warm zu suchen (was hier nicht möglich ist) versucht das Amt mir das Recht auf Pflege und Erziehung und die Erhaltung der Eltern-Kind Beziehung meiner Kinder zu nehmen! Ich habe bis jetzt immer Unterhalt bezahlt und mich trotzdem um die Kinder gekümmert und diese versorgt. Aber leider wird alles auch teurer und irgendwann ist eine Grenze erreicht.

Nun zu meiner Frage:
Stimmt meine Berechnung? Was würde eine Anwaltliche Vertretung mich kosten (ggf. Prozeßkostenbeihilfe)?

Auf Wunsch und zur genaueren Prüfung, kann ich die Briefe (Bewilligungen usw.) gerne als PDF Dateien mailen.

Danke im voraus

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in)

die von Ihnen gestellten Fragen beantworte ich unter Berücksichtigung des geschilderten Sachverhaltes sowie Ihres Einsatzes wie folgt:

1) Stimmt meine Berechnung?

Nein, die Berechnung ist nicht korrekt.

Es ist zu empfehlen, hier durch einen Anwalt die Berechnung vornehmen zu lassen.

Gern stehe ich dafür zur Verfügung.

2) Was würde eine Anwaltliche Vertretung mich kosten (ggf. Prozeßkostenbeihilfe)?

Da Sie offenbar unter dem Selbstbehalt liegen und auch in Privatinsolvenz sind, sollte die Bewilligung von Verfahrenskostenhilfe kein Problem sein.

Anderenfalls liegt man mit den Anwaltskosten in einem gerichtlichen Verfahren schon bei mindestens 800 Euro.


Ich hoffe, ich konnte Ihnen einen ersten Überblick verschaffen und meine Ausführungen helfen Ihnen weiter. Sie können sich gern im Rahmen der Nachfrageoption auf diesem Portal mit mir in Verbindung setzen.

Nachfrage vom Fragesteller 01.12.2011 | 15:56

Wenn die Entfernung kein Problem darstellt, dann würde ich eine Erstberatung gerne in Anspruch nehmen. Da der Kreis ohne weitere Mahnung ja gerne klagen möchte.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 01.12.2011 | 17:24

Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Nachfrage wie folgt:

Die Entfernung stellt kein Problem dar.

Melden Sie sich gern bei mir.

Mit freundlichen Grüßen

Steffan Schwerin
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 65502 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kurz, knapp, sehr schnell und sehr präsize. Klare Empfehlung! ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Der Anwalt hat schnell, verständlich und sehr konkret meine Frage beantwortet. Super! Total empfehlbar ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
kompetente und sachlich ausführliche Beratung, die das Thema sehr gut behandelte ...
FRAGESTELLER