Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Unterhalt Jugendamt

08.01.2014 09:53 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Steffan Schwerin


Hallo,
mein am 17.10.01 geborener Sohn lebt seit 3 Jahren bei mir und meiner Partnerin.
Vorher lebte er bei seiner Mutter.
Seine Mutter hat keinen Unterhalt gezahlt, ich habe Unterhaltsvorschuss erhalten.
Dieser ist ja im letzten Jahr ausgelaufen.
Seine Mutter ist verheiratet und hat 3 Kinder im ALter von 6 bzw. 7 Jahren. Sie arbeitet nicht.
Meine Fragen:
1. Macht es Sinn Unterhalt einzuklagen? Titel usw.
Es ist wohl absehbar das die Mutter nie arbeiten wird.
2. Kann ich eine Beistandschaft bzw. Vormundschaft beim Jugendamt beantragen so das sich das Jugendamt um Unterhaltszahlungen kümmert?
Bekomme ich vom Jugendamt Unterhaltszahlungen als Vorschuss?

Vielen Dank.

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


1. Macht es Sinn Unterhalt einzuklagen? Titel usw.
Es ist wohl absehbar das die Mutter nie arbeiten wird.

Wenn die Mutter kein Einkommen hat, macht es wenig Sinn.

Aber man kann sie dennoch verpflichten, Bewerbungsbemühungen nachzuweisen.

2. Kann ich eine Beistandschaft bzw. Vormundschaft beim Jugendamt beantragen so das sich das Jugendamt um Unterhaltszahlungen kümmert?
Bekomme ich vom Jugendamt Unterhaltszahlungen als Vorschuss?

Man kann für die Kinder eine Beistandschaft beim Jugendamt bekommen, sodass die sich dann um den Unterhalt kümmern.

Unterhaltszahlungen als Vorschuss gibt es aber nicht.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Steffan Schwerin, Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 68367 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetente und schnelle Antwort, klar verständlich. Hat mir weitergeholfen für meinen weiteren Entscheidungsprozess. Vielen Dank an den Experten. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Zu 100 % ausführliche und verständliche Antwort. ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Die Antwort war sehr hilfreich und verständlich. ...
FRAGESTELLER