Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Unterhalt Auto

| 15. März 2022 00:11 |
Preis: 25,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


Sehr geehrte Damen und Herren,

meine Tochter (10) kommt ab April zu mir und wird bei mir leben.
Meine Ehefrau verdient in ihrem Beruf bei 65 % im Durchschnitt 1900 Euro netto. Jedoch werden ca. 200 Euro m Monat für ihre. Dienstwagen abgezogen, sodass sie 1700 Euro herausbekommt.
Welcher Betrag wird als Unterhalt gerechnet?

15. März 2022 | 06:28

Antwort

von


(521)
Freiheitsweg 23
13407 Berlin
Tel: 03080571275
Web: http://www.ra-bernhard-mueller.de/
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

1.700 Euro und 1.900 Euro Nettoeinkommen gehören beide zur 1. Einkommensgruppe nach der Düsseldorfer Tabelle. Der Tabellenunterhalt beträgt 455 Euro.
Hiervon wird das Kindergeld von 219 Euro zur Hälfte abgezogen. Dies ergibt 345,50 Euro. Dieser Betrag wird aufgerundet. Also muss Ihre Ehefrau ab April 346 Euro Unterhalt für die Tochter zahlen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Bernhard Müller

Rückfrage vom Fragesteller 10. April 2022 | 14:33

Sehr geehrte Damen und Herren,

nun ist bereits der 10.4.22
Meine Tochter(10) lebt jetzt seit 31.3.22 bei mir.

Bis heute kam keine freiwillige Zahlung wegen des Unterhalts.

Nur das die Ex (seit 06.04.2022) rechtskräftig geschieden, ständig mit unserer Tochter telefonieren will. Was unsere Tochter dann immer aufwühlt und sie hier nicht zur Ruhe kommen kann.

Da noch keine Unterhaltszahlung gekommen ist, was muss ich jetzt tun? Ist es schon zu spät das Geld noch vom 31.3.22 bis jetzt schon zu bekommen?

Es ist wirklich knapp diesen Monat, da ich alle Sachen nur kaufen musste, Klamotten, Schulsachen….


Vielen herzlichen Dank für Ihre Hilfe.

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 10. April 2022 | 15:30

Sehr geehrter Fragesteller,

wenn die Ex nicht freiwillig zahlt, muss die Tochter vertreten durch Sie eine Zahlungsklage beim Familiengericht einreichen. Dafür ist ein Anwalt nötig.

Ob die Zahlung dann zum 31.03.2022 oder erst ab dem Tag der Anhängigkeit des Klageverfahrens erfolgt, hängt davon ab, ob die Ex nachweislich bereits zur Zahlung aufgefordert wurde.

Im Übrigen hat die Tochter gegenüber der Ex einen Anspruch auf Herausgabe ihrer Sachen. Auch dieser Anspruch kann gerichtlich gegen die Ex eingeklagt werden.

Was das Telefonieren betrifft, ist die Tochter nicht verpflichtet, mit der Ex zu telefonieren. Wenn die Tochter nicht mit der Ex telefonieren will, können Sie auch einfach auflegen.

Mit freundlichen Grüßen

Bewertung des Fragestellers 15. März 2022 | 18:02

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Bernhard Müller »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 15. März 2022
5/5,0

ANTWORT VON

(521)

Freiheitsweg 23
13407 Berlin
Tel: 03080571275
Web: http://www.ra-bernhard-mueller.de/
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Mietrecht, Erbrecht, Familienrecht, Strafrecht