Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Unterhalt 18 jährigen

| 10.10.2015 19:07 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Notar und Rechtsanwalt Oliver Wöhler


Zusammenfassung: Unterhalt bei volljährigen nach Beendigung der Schule.

Sehr geehrte Damen und Herren,

mein Unehelichen Sohn wurde jetzt 18 Jahre. Habe bis dahin meine Unterhalt nach der Düsseldorfer Tabelle bezahlt.
Er hat jetzt seine qualifizierten Hauptschulabschluss gemacht. Vorher wurde er zweimal zurückgesetzt. Einmal auf Wunsch der Mutter und einmal durch die Schule. Also er hat jetzt schon die Schule 11 Jahre besucht.
Im Laufe des Jahres habe ich öfters nachgetragen ob er eine Lehrstelle hat. Es war nicht der Fall. Ich weis auch nicht wie oft er Bewerbungen und als was er geschrieben hat. Darüber erteilt er mir keine Auskunft mit der Aussage das mich das nichts angeht da ich nicht sein Erziehungsberechtiger bin. Im Juli habe ich ihn mitgeteilt das er sich bei mir in der Firma bewerben soll. Wir sind ein kleiner Familienbetrieb wo ich schon seit 25 Jahren tätig bin. Ich habe mit meinen Chef gesprochen und er hätte ihn sofort eingestellt. Ich bekam dann keine Antwort und nach nachfragen von mir bekam ich zu hören das er den Realschulabschluss machen will, da er seinen angeblichen Traumberuf Kaufmann im Einzelhandel machen will, ein paar Monate vorher war es noch Schreiner. Ich bin der Meinung wenn man eine Lehrstelle bekommt sollte man zugreifen, da man nach Abschluss automatisch die mittlere Reife hat.
Nun meine Frage. Muss ich das so akzeptieren und weiterhin Unterhalt bezahlen und wenn ja wieviel und bin ich meiner Ehefrau auch Unterhaltspflichtig? Mein Nettoeinkommen ist 1850 Euro. Die Kindesmutter erhält schon seit 35 Jahren Harz4. Meine Ehefrau verdient auf Minijobbasis zwischen 200 und 300 Euro. Wohnhaft in Hessen
Mit freundlichen Grüßen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Es kommt beim Unterhalt für Volljährige immer auf die Umstände des Einzelfalles an.
Grundsätzlich schulden Sie Unterhalt bis zum Abschluss einer angemessen Schul- und Berufsausbildung.

Beides muss Zielstrebig und nach besten Kräften absolviert werden. Solange es die Leistungen hergeben muss auch die Entscheidung akzeptiert werden die Schule weiter zu besuchen. Die Gerichte sehen es als gerechtfertigt an einen möglichst guten Schulabschluss zu versuchen. Unterhaltsrechtlich können Sie nicht verlangen das Ihr Sohn eine Lehre beginnt auch wenn das sicher sinnvoll wäre. Voraussetzung dafür ist aber immer das die Schule und Berufsausbildung zügig und ohne Zögern absolviert wird. Würde ihr Sohn also jetzt nach erreichen des Hauptschulabschlusses keiner Schule oder Berufsausbildung nachgehen bestünde keine Unterhaltspflicht. Solange also eine realistische Chance besteht dass ihr Sohn den Realschulabschluss erlangen kann, wird man ihm zugestehen müssen die Schule weiter zu besuchen. Damit besteht die Unterhaltsverpflichtung fort.
Ihr Sohn ist ein so genannter privilegierter Volljähriger, das trifft auf alle volljährigen Sohn die unter 21 Jahre alt sind eine allgemeine Schule besuchen und im Haushalt eines Elternteils Leben. Das trifft auf ihren Sohn aktuell noch zu.
Daraus folgt aber dass ihr Sohn ihrer jetzigen Ehefrau im Unterhaltsrang vorgeht. Sie sind zwar grundsätzlich auch ihre jetzigen Ehefrau unterhaltsverpflichtet, diese tritt aber hinter ihren volljährigen Sohn zurück so dass ihr Einkommen zunächst genutzt werden muss um den Unterhalt des Sohnes sicherzustellen.

Den Unterhaltsbetrag kann man anhand ihrer Angaben nicht vollständig exakt ermitteln, unterstellt man aber dass die Kindesmutter ein Einkommen unter dem Selbstbehalt bezieht, wäre der Zahlbetrag den sie an ihren Sohn zu zahlen hätten aktuell 346 €. Dabei ist schon berücksichtigt dass das Kindergeld bei volljährigen voll auf den Bedarf angerechnet wird.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Oliver Wöhler, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Familien- und Arbeitsrecht


Nachfrage vom Fragesteller 10.10.2015 | 20:43

Kann ich das zwischendurch prüfen lassen ob er die Leistungen erbringt um den Abschluss zu erreichen, da seine Zensuren in den Hauptfächer nicht gerade die besten waren.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 10.10.2015 | 22:09

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne komme ich auf die Nachfrage zurück.

Ja, das können Sie. Ihr Sohn ist verpflichtet Ihnen die notwendigen Auskünfte zu erteilen, denn er muss das Bestehen der Bedürftigkeit und des Unterhaltsanspruchs nachweisen. Sie haben neben der Vorlage einer Schulbescheinigung auch das Recht sich das Zeugnis in Kopie aushändigen zu lassen um zu prüfen ob die Schule regelmäßig und erfolgreich besucht wird.

Schlechte Noten allein würden aber nicht sofort zur Einstellung des Unterhalts berechtigen, hier kommt es immer auf die Details an.

Mit freundlichen Grüßen

Oliver Wöhler, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Familien- und Arbeitsrecht

Bewertung des Fragestellers 11.10.2015 | 11:32

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Ich war mit der Antwort sehr zufrieden. Frage sehr schnell beantwortet."
Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 11.10.2015 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 67459 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Git begründete Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle und kompetente Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles wie erwartet. ...
FRAGESTELLER