Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.523
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Unsachgemässe Nutzung einer Mietwohnung


| 07.10.2008 11:34 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Ingo Bordasch



Sehr geehrte Damen und Herren,

ich suche einen Fachanwalt für Mietrecht im Raum Frankfurt/Darmstadt. Bei dem Mieter handelt es sich um einen amerikanischen Staatsbürger und Arbeitgeber US Arme. Der Mietvertrag ist ein Mietvertrag des Amerikanischen Wohnungsamtes.
Der Mieter bewohnt die Wohnung seit August 2000.

Situation:

Der Mieter hält die Gartenanlage nicht in Ordnung, schneidet keine Büsche und Bäume und dementsprechend sieht alles aus ungepflegt aus. Im Vertrag ist die Pflege für zweimal pro Jahr festgelegt.

Ebenso konnten wir von außen feststellen, dass sich das Badezimmer in einem grauenhaften Zustand befindet, Dreck, Müllberge, Gammel, Schimmel usw.. Über den Rest der Wohnung kann ich nur spekulieren!

Frage: Ich möchte schnellstens Zugang zu meiner Wohnung um eine Besichtigung und oder ein Beweißsicherungsverfahren einleiten, gegebenfalls kündigen und die Heizung schnellstens überprüfen lassen um Schäden zu vermeiden.

Wie und was kann ich tuen?

Gruss

HH
Sehr geehrter Fragesteller,

1.
als Eigentümer der Wohnung steht Ihnen das Recht der Wohnungsbesichtigung zu. Dafür muss jedoch ein besonderer Anlass bestehen. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn der Eigentümer etwaige Mängel an der Mietsache durch die Besichtigung feststellen will. Anhaltspunkt für das Vorhandensein eines solchen Mangels könnte in Ihrem Fall der von Ihnen geschilderte Zustand des Badezimmers und die Notwendigkeit der Überprüfung der Heizungsanlage sein.

Besteht ein solcher Besichtigungsanspruch, müssen Sie den Mieter auffordern innerhalb einer angemessenen Frist (idR 14 Tage) Ihnen Zutritt zur Wohnung zu verschaffen. Kommt er dem nicht nach, können Sie den Anspruch gerichtlich durchsetzen. Im Wege der einstweiligen Verfügung bedarf die Durchsetzung noch zusätzlich einer besonderen Dringlichkeit.

Um das Mietverhältnis ordentlich zu kündigen, bedarf es eines berechtigten Interesses an der Beendigung des Mietverhältnisses; § 573 BGB. Ob ein solches in Ihrem konkreten Fall vorliegt, kann erst beurteilt werden, wenn Sie Kenntnis vom Zustand der Gesamtwohnung haben.

2.
Einen Rechtsanwaltskollegen aus dem Raum Frankfurt/Darmstadt kann ich Ihnen leider nicht empfehlen.
Gerne steht Ihnen aber unsere Kanzlei zur Durchsetzung Ihrer Ansprüche zur Verfügung, wobei die von Ihnen hier gezahlte Erstberatungsgebühr angerechnet wird. Auch eine größere örtliche Entfernung steht einer Mandatsübernahme nicht im Wege, da die Kommunikation auch gut über Telefon, EMail, Post und Fax erfolgen kann.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass diese Plattform eine ausführliche und persönliche Rechtsberatung nicht ersetzen kann,
sondern ausschließlich dazu dient, eine erste überschlägige Einschätzung Ihres Rechtsproblems auf Grundlage der von Ihnen
übermittelten Informationen von einem Rechtsanwalt zu erhalten.
Durch Weglassen oder Hinzufügen weiterer Sachverhaltsangaben Ihrerseits kann die rechtliche Beurteilung anders ausfallen.

Ich hoffe, mit der Beantwortung Ihrer Anfrage, weitergeholfen zu haben.
Für Rückfragen nutzen Sie bitte die Möglichkeit der kostenlosen Nachfrage.
Für eine weiterführende Interessenvertretung stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Ingo Bordasch
Rechtsanwalt

Tel.: 030 - 293 646 75
Fax.: 030 - 293 646 76
frag-einen-anwalt@RA-Bordasch.de

PS.: Wenn Sie diese Antwort bewerten, helfen Sie mit, diesen Service transparenter und verständlicher zu gestalten.

Nachfrage vom Fragesteller 07.10.2008 | 12:53

Sehr geehrter Herr Bordasch,

wie erwähnt habe ich einen Amerikanischen Mietvertrag unterschrieben. Welches Recht greift?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 07.10.2008 | 17:14

Sehr geehrter Fragesteller,

es findet, vorbehaltlich der vertraglichen Vereinbarungen, deutsches Recht Anwendung.

Mit freundlichen Grüßen

Ingo Bordasch
- Rechtsanwalt -

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"kurz und deutlich. Danke"