Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
479.578
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ungewöhnlich hohe Minderung der Kapitalzahlung


03.10.2007 18:55 |
Preis: ***,00 € |

Versicherungsrecht, Privatversicherungsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Martin P. Freisler



Mit Datum vom 1.12.1996 habe ich eine priv. Rentenversicherung abgeschlossen. Es wurden 5 Jahre monatlich 800,00 DM eingezahlt.
Danach ist die Vers. 7 Jahre Beitragsfrei. Auszahlung soll mit Ablauf Nov. 2008 erfolgen.
Mit Nachricht im Sept. 2002 informierte mich das Ves.-Unternehmen
über eine einmalige Kapitalzahlung in Höhe von 45.156,00 EUR nach
Ablauf.
Aufgrund von Unstimmigkeiten mit meinem damaligen Versicherungs-
Vertreter kündigte ich mehrere Versicherung bei dieser Gesellschaft. (ausgenommen besagte Rentenversicherung).
Im Jahr darauf minderte sich die Ablaufleistung auf 39.900,00 EUR. Dieser Betrag ist bis heute konstant geblieben. Hier meine Befürchtung: Hat mich die Vers-Gesellschaft wegen meinen Kündigungen bestraft??? oder hat sich der Kapitalmarkt in dieser Zeit tatsächlich dermaßen verschlechtert, daß Kürzungen in dieser Größenordnung gerechtfertigt sind.
MfG
ES

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

aufgrund Ihrer Schilderungen beantworte ich Ihre Frage in einer ersten rechtlichen Einschätzung wie folgt:

Die Zusammensetzung und Berechnung des Auszahlungsbetrages kann hier leider nicht pauschal beantwortet werden, da es dafür die Kenntnis des eingegangenen Vertrages nebst Vertragsbedingungen sowie insbesondere die Begründung der Schwankung benötigt.

Die benannten Beträge können variieren, sollte es sich nicht um Garantieleistungen handeln. Dies hängt mit der Arbeit des Versicherers mit den eingesammelten Geldern zusammen, soweit diese rechtlich möglich sind. Ich gehe allerdings nicht davon aus, dass dies mit den Kündigungen zusammenhängt, denn dabei handelt es sich grundsätzlich um getrennte Verträge.

Ich rate Ihnen, durch Rückfrage beim Versicherer/Versicherungsvertreter zunächst einmal zu erfragen, woher sich diese Abweichung ergibt, ob diese an sich berechtigt ist und warum diese in der Höhe erfolgte. Zudem sollten Sie klären, ob es sich bei der aktuellen Mitteilung ebenfalls nur um eine Schätzung handelt, die sich bis 2008 noch einmal ändern kann. Die Antworten sollten Sie sodann mit dem vereinbarten Vertrag nebst Versicherungsbedingungen vergleichen, insbesondere ob vertraglich ein Betrag, eine Verzinsung, eine konkrete Anlage etc. garantiert wurden. Soweit danach Unstimmigkeiten verbleiben, sollten Sie einen Anwalt mit der rechtlichen Überprüfung beauftragen.

Ich hoffe, Ihnen mit meinen Ausführungen eine erste rechtliche Orientierung geben zu haben. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass eine abschließende rechtliche Bewertung Ihres Problems die Kenntnis des vollständigen Sachverhaltes erfordert. Im Rahmen dieses Forums können sich die Ausführungen aber ausschließlich auf Ihre Schilderungen stützen, und somit nur eine erste anwaltliche Einschätzung darstellen.

Ich empfehle Ihnen daher, einen Rechtsanwalt Ihres Vertrauens zu beauftragen, sofern Sie eine abschließende Beurteilung erhalten möchten. Bitten beachten Sie, dass dabei weitere Kosten anfallen.

Gerne stehe auch ich Ihnen bei der weiteren Durchsetzung Ihrer Interessen zur Verfügung. Sollten Sie dies wünschen, können Sie sich jederzeit - gerne auch per eMail - mit mir in Verbindung setzen.

Ich verbleibe mit freundlichen Grüßen

Martin P. Freisler
- Rechtsanwalt -
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59978 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle, ausführliche und ich hoffe auch kompetente Antworten. So richtig weiß man das ja erst später, wenn es zum Streitfall kommt. Jedenfalls weiß ich jetzt viel mehr wie ich weiter vorgehen sollte im Streitfall mit ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort ist klar verständlich, ausführlich und zeugt von fachlicher Kompetenz. Besser geht's nicht. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super sehr schnelle Antwort.preislich günstig. ...
FRAGESTELLER