Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Unfallwagen verkaufen von Privat an Privat


| 22.10.2006 11:01 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von



Wir haben vor 2 Jahren einen VW Lupo direkt vom Adac gekauft, dieses Auto wurde als Fahrzeug in einem Slalom-Cup gefahren, und hatte einen Unfallschaden. Dieser wurde von einer VW-Werkstatt im Auftrag des Adac repariert. Als wir den Wagen gekauft haben, stand nur Unfallwagen als Angabe. Uns hat das nicht weiter gestört, der Wagen lief nun 2 Jahre sehr gut ohne Probleme. Wir haben auch nicht nachgefragt, welche Unfallschäden das Auto nun hatte.
Nun wollen wir dieses Auto privat verkaufen und wissen nicht genau, was wir unter der Angabe Unfallschäden eintragen sollen. Ein Unfallschaden ist uns bekannt, jedoch nicht genau welcher. In einer Werkstatt wurde uns einmal gesagt, dass das Auto wohl ein neues Dach bekommen hat und ein wenig verzogen sei.
Wir haben dies in der Wrbung für unser Auto angegeben und einen Käufer gefunden. Um später nicht für den Unfallschaden belangt zu werden, den wir ja nicht verursacht haben, müssen wir wissen, was wir als Unfallschaden im Vertrag schreiben sollen.
22.10.2006 | 13:20

Antwort

von


344 Bewertungen
Austr. 9 1/2
89407 Dillingen a. d. Donau
Tel: 09071/2658
Web: www.rechthilfreich.de
E-Mail:
Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworte:

Zu Ihrer eigenen Sicherheit sollten Sie die Fahrzeugmängel unter dem Vertragspunkt: Fahrzeug hat Unfallschaden, insbesondere verzogene Karosserie und Dachschaden... - im Kaufvertrag explizit aufführen.

Ein Haftungsausschluss ist möglich. Dies ergibt sich im Umkehrschluss aus $ 444 BGB. Hier dessen Wortlaut:

§ 444 Haftungsausschluss. Auf eine Vereinbarung, durch welche die Rechte des Käufers wegen eines Mangels ausgeschlossen oder beschränkt werden, kann sich der Verkäufer nicht berufen, wenn er den Mangel arglistig verschwiegen oder eine Garantie für die Beschaffenheit der Sache übernommen hat.

Ihre Frage zielt in die Richtung, inwieweit Sie nun verpflichtet sind bei der Ermittlung der Schäden als Privatverkäufer mitzuwirken. Abschließend kann ich Ihnen die Frage gewiss nicht beantworten. Fest steht allerdings auch, dass nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs beim Gebrauchtwagenhandel an einen Händler andere und wesentlich höhere Anforderungen zu stellen sind, als bei einem privaten Verkäufer.

Zur Formulierung der Vertrages möchte ich Ihnen raten keinen vorgefertigten Kaufvertrag zu verwenden, da Sie in diesem Fall Gefahr laufen, dass ein Haftungsausschluss als AGB´s beurteilt wird und aus diesem Grund bei Übervorteilung des Käufers auch unwirksam sein könnte.

Die Formulierung selbst könnte in etwa wie folgt lauten:

Käufer und Verkäufer sind nach ausgiebigem Kaufgespräch darüber übereingekommen, dass der VW Lupo ( Baujahr etc.....), bekannte Mängel: Unfallwagen, insbesondere......., zu einem Kaufpreis i. H. v. ......... vom Verkäufer .........an den Käufer..........unter Ausschluss jeder Gewährleistung veräußert wird.

Weitere Vertragsdetails:.....

Eine Formulierung wie beispielsweise: " ohne Garantie " würde keinen Haftungsausschluss bedeuten, sondern höchstens die Vereinbarung einer bestimmten Beschaffenheit der Kaufsache.Auch die Formulierung " wie besichtigt" ist Ihnen nicht anzuraten, da in diesem Fall nur solche Mängel ausgeschlossen wären, die bei einer ordnungsgemäßen Besichtigung ohne Zusziehung eines Sachverständigen wahrnehmbar waren, zum Beispiel bei einem 10 Jahre alten KFz Schad - und Roststellen an der Fahrzeugunterseite.

Sollten Sie sich gänzlichst absichern wollen, so wäre der sicherste Weg gewiss einen KFz Sachverständigen einzuschalten und die Mängel im Rahmen eines Kurzgutachtens genau zu spezifizierne. Dessen Beauftragung ist sicher auch eine Kosten - Nutzenabwägung, die allerdings unter Umständen auch im Interesse des Käufers liegen kann bzw. sollte ( Kostenteilung ? ).

Mit freundlichen Grüßen

Michael Kohberger
Rechtsanwalt


Rechtsanwalt Michael Kohberger

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"sehr gut und verständlich formuliert. Genau den Punkt beantwortet, der nachgefragt wurde. "
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Michael Kohberger »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER
5/5.0

sehr gut und verständlich formuliert. Genau den Punkt beantwortet, der nachgefragt wurde.


ANTWORT VON

344 Bewertungen

Austr. 9 1/2
89407 Dillingen a. d. Donau
Tel: 09071/2658
Web: www.rechthilfreich.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht (Arbeiter und Angestellte), Mietrecht, Straßenverkehrsrecht, Strafrecht, Internet und Computerrecht