Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.170
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Unfall durch offene Fahrertür


23.03.2007 22:49 |
Preis: ***,00 € |

Verkehrsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Tanja Stiller



Hallo,
Ich parkte meinen Pkw an der Straßenseite. Aus der hinteren Seitentür auf der Fahrer/Straßenseite entlud ich einen schweren Gegenstand in einen Laden. Die Tür blieb beim Wegtragen desselben leicht offen. Nach kurzer Zeit kam ein PKW und streifte die offene Tür. Die Person sagte aus, dass sie die offene Tür gesehen hatte, und weiß auch nicht, warum sie die streifte, "vielleicht öffnete sie sich plötzlich durch den Fahrtwind?" Dagegen spricht, dass die ganze Seite des Wagens eine durchgehende Kratzspur hat. Ich vermute, dass er die Enge wegen eines entgegenkommenden Autos unterschätzt hat.

Wer ist nun Schuld?

Habe im Internet unterschiedliche Ergebnisse gelesen.

1."Ein Autofahrer, der die geöffnete Fahrertür eines anderen Verkehrsteilnehmers erblickt, muss genügend Abstand halten, um sicher passieren zu können. Ein Abstand von weniger als einem Meter ist nach Ansicht der Richter grob fahrlässig. Anders verhalte es sich, wenn die Tür plötzlich aufgerissen und der Autofahrer dadurch zu plötzlichen Reagieren gezwungen werde. Stand die Fahrertür jedoch länger auf, so fehle es an dem typischen Überraschungsmoment"

das spricht für mich.

Oder aber: "Eine Tür offen zu lassen ist grob fahrlässig. Folge: Man ist nicht nur schuld, sondern muss Ein Dittel des Schadens selber bezahlt."

das spricht gegen mich.

was stimmt nun in diesem Fall?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für die Einstellung Ihrer Fragen.

Zuerst möchte ich Sie daraufhin weisen, dass dieses Forum lediglich eine erste rechtliche Orientierung bieten soll, die in keinem Fall den Gang zu einer Kollegin/ einem Kollegen vor Ort ersetzt.
Durch Hinzufügen oder Weglassen von Sachverhaltsangaben kann nämlich die rechtliche Beurteilung komplett anders ausfallen und somit zu einem anderen Ergebnis führen.

Ihre Fragen beantworte ich aufgrund, der von Ihnen erhaltenen Angaben und eingesetzten Einsatz wie folgt:

1.
Das AG Kiel DAR 1997, 159 (Urteil vom 07.01.1997- 113 C 449/96) hat in einem Fall, der Ihrem sehr ähnlich ist Schadensteilung angenommen.
In dieser Entscheidung hat der Kläger behauptet, der Beklagte sei gegen die schon lange geöffnete Tür gefahren.
Der Beklagte behauptete hingegen, dass beim Vorbeifahren die Tür erst geöffnet wurde.
Der Unfallhergang konnte aber nicht geklärt werden.


2.
Öffnet ein Autofahrer die linke Fahrzeugtür ohne auf den rückwärtigen Verkehr zu achten und kommt es zu einem Zusammenstoß mit dem anderen KFZ, so ist der Unfallschaden dann hälftig zu teilen, wenn der Seitenabstand des herannahenden KFZ weniger als 30 cm ist (DAR 2006, 149).
Der aussteigende KFZ-Führer hätte den fließenden Verkehr hinreichend beobachten müssen.


Zusammenfassung:
Sie müssen also beweisen, dass die Tür bereits offen stand und nicht durch einen Windstoß geöffnet wurde.
Können Sie dies nicht, wird es zu einer Schadensquotelung kommen, falls der andere Fahrer nicht genügend Seitenabstand eingehalten hat.

Ich hoffe, ich konnte Ihre Frage beantworten und verbleibe

Mit freundlichen Grüßen
Rechtsanwältin Tanja Stiller
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60124 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde verständlich und ausführlich beantwortet. Vielen herzlichen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Klar und unumwunden im Ganzen zu empfehlen ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antworten auf meine Fragen waren ausführlich und verständlich. ...
FRAGESTELLER