Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Unfall, Reisen

16.03.2018 12:40 |
Preis: ***,00 € |

Internationales Recht


Zusammenfassung:

Auslieferungen von EU-Bürgern an Drittstaat zulässig

Sehr geehrte Damen und Herren,


Hatte 2014 einen Verkehrsunfall mit Personenschaden in Südamerika und bin dann nach einigen Monaten zusammen mit meiner Tochter nach dem Unfall nach Deutschland (Heimatland ) geflohen um unser Leben zu schützen.

Mein Hauptanliegen , habe jetzt nach fast 4 Jahren über meinen Anwalt eine Abfrage machen lassen ob ich international gesucht werde.

Das LKA, BKA und die bei mir zuständige Polizei hat uns mitgeteilt das gegen meine Person in Deutschland und in den EU Schengen Ländern nichts bekannt wäre.

Mein Anwalt rät mir dennoch davon ab Deutschland zu verlassen mit der Begründung : WAS HEUTE NICHT SO IST KANN ABER MORGEN DER FALL SEIN

Komme leider bei meinem Anwalt nicht weiter und möchte auch nicht verarmen für ein ehrliche Antwort.

Meine Frage kann ich den vor kurzen erhaltenen Schreiben vom LKA, BKA und der Polizei glauben oder wird hier eventuell gelogen damit ich fliege.

Würde gerne in die EU Schengen Länder reisen und möchte mir so noch 1x bestätigen lassen das es nach den Aussagen der Beamten möglich ist.

Letzte und wirklich wichtige Frage, wie lange kann es denn dauern bis ein internationaler HB gemacht wird? Mir scheint es eher so wenn nach fast 4 Jahren keiner gekommen ist das dann eventuell auch keiner mehr kommt.

Möchte natürlich weiterhin aufpassen und regelmäßige Abfragen in Anspruch nehmen.

Vielen Dank für Ihre Hilfe

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

1. Meine Frage kann ich den vor kurzen erhaltenen Schreiben vom LKA, BKA und der Polizei glauben oder wird hier eventuell gelogen damit ich fliege.
Sie können den Auskünften glauben. Dort wird nicht gelogen. Wenn die BKA „keine Angaben gespeichert" bescheinigt hat, dann ist dem auch so. Wenn der BKA über Sie Angaben vorliegen würden, würde sie entweder das schreiben oder die Auskunft „verweigern".

2. Würde gerne in die EU Schengen Länder reisen und möchte mir so noch 1x bestätigen lassen das es nach den Aussagen der Beamten möglich ist.
Das ist möglich. Aber wie Ihr Anwalt sagt, es kann sich ändern, so dass man regelmäßig Auskünfte einholen soll von BKA. Es ist auch so, dass Sie als EU-Bürger in Mitgliedstaaten keinem Auslieferungsverbot unterliegen (nur in D). Das hat der EuGH vor kurzem entschieden, EuGH, Urt. v. 6.9.2016 – <a href="http://dejure.org/dienste/vernetzung/rechtsprechung?Text=C-182/15" target="_blank" class="djo_link" title="C-182/15 (2 zugeordnete Entscheidungen)">C-182/15</a>.
http://rsw.beck.de/cms/main?docid=381050
Allerdings wird nach der o. g. Entscheidung wohl so sein müssen, dass wenn Sie in einem EU Mitgliedstaat verhaftet werden aufgrund der internationalen Fahndung aus Drittland, werden die dortigen Beamten die deutsche Staatsanwalt kontaktieren und sie nach D überstellen müssen, wenn D zustimmt.

3. Letzte und wirklich wichtige Frage, wie lange kann es denn dauern bis ein internationaler HB gemacht wird? Mir scheint es eher so wenn nach fast 4 Jahren keiner gekommen ist das dann eventuell auch keiner mehr kommt.

Das richtet sich nach Gegebenheiten des jeweiligen Landes (Südamerika). Dabei sind 4 Jahre nicht der Zeitraum, bei dem man sagen kann, es kommt nichts mehr. Der sicherste Weg das herauszufinden, wäre die Anfrage dort. Die Deutsche Botschaft kann Ihnen die Kontakte der dortigen Anwälte geben, die Sie mit der Anfrage beauftragen können.






Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Rückfrage vom Fragesteller 16.03.2018 | 20:17

Vielen Dank für Ihre schnelle und ausführliche Antwort.

Wie oft kann oder darf man beim BKA eine Auskunft holen?

Wenn jetzt nichts vorliegt kann es wirklich sein das dann z.B morgen ein HB gegen mich vorliegt oder hat man schon einen gewissen Zeitraum wo man eventuell sicher ist?

Wenn ich mich in den Schengen Ländern bewege wird man an den Flughäfen kontrolliert ? Möchte es nicht testen aber es wäre schön zu wissen, da man ja mit dem Zug, Bus oder mit dem Auto diese Länder ohne Kontrolle passieren kann.

Liebe Grüße und einen schönen Abend

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 16.03.2018 | 20:30

1. Wie oft kann oder darf man beim BKA eine Auskunft holen?

Die Häufigkeit ist nicht begrenzt. Die BKA speichert Ihre Anfragen, was nicht weiter schlimm ist (das ist nur zur Info). Da die Mitteilung an den Betroffenen, sobald eine Meldung ihn betreffend eingegangen ist nicht vorgesehen ist, würde ich mir keine Gedanken machen und sobald nötig Anfrage stellen. Das ist Ihr Recht.

2. Wenn jetzt nichts vorliegt kann es wirklich sein das dann z.B morgen ein HB gegen mich vorliegt oder hat man schon einen gewissen Zeitraum wo man eventuell sicher ist?

Ja, das kann sein. Es gibt keinen Zeitraum.

3. Wenn ich mich in den Schengen Ländern bewege wird man an den Flughäfen kontrolliert ?
Nein, aber nicht alle Länder sind dem Schengen Abkommen beigetreten. S. Info hier
https://www.schengenvisainfo.com/de/staaten-des-schengen-raums/

Ihnen auch einen schönen Abend

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 81113 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Rechtsanwalt Wehle hat uns sehr schnell und umfassend (und auch verständlich) unsere Fragen beantwortet. Er war auch sehr freundlich und wir würden ihn weiterempfehlen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die sehr gute Auskunft. ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Der rechtliche Rat hat weitergeholfen, war verständlich und ging auf alle Teilfragen ein. In Details gab es eine kleine Verwechslung, die man aber entschlüsseln konnte und die dem Rat nichts nimmt. Ich würde den Anwalt wieder ... ...
FRAGESTELLER