Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Unerlaubter Kellerausbau

19.06.2019 08:48 |
Preis: ***,00 € |

Baurecht, Architektenrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Thomas Bohle


Hallo.
Ich bin Teileigentümer einer WEG mit zwei Parteien.
Wir wollen unseren Teil verkaufen. Bei der Ausarbeitung des Kaufvertrages tauchten folgende Probleme auf:
Der andere Teileigentümer hat beim Umbau seines Kellerteils die Fläche durch unterirdische Grabungen, ohne statische Absicherung in Eigenleistung vergrößert. Daraufhin ist der Kaufinteressent abgesprungen. Außerdem kann unsere Ferienwohnung wegen potentieller Einsturzgefahr nicht mehr vermietet werden. Kann man hier evtl. auf Entschädigung klagen? Was wären meine Optionen?

Sehr geehrter Ratsuchender,



aufgrund der durch die ungenehmigten Umbaumaßnahmen entstandenen Eigentumsbeeinträchtigung haben Sie neben möglichen vertraglichen Ansprüchen aus der Gemeinschaftsordnung (die zu prüfen wäre) auch gesetzliche Ansprüche auf Schadenersatz über § 823 BGB .



Dieser Anspruch wird sowohl den entgangenen (Verkaufs)Gewinn, als auch ausbleibende Mieteinnahmen umfassen, wobei Sie dann aber deutlich machen müssten, dass diese (fehlenden) Mieteinnahmen auch beim Verkauf angefallen wären - ansonsten sind diese beiden Schadenpositionen nur alternativ durchsetzbar.



Darüber hinaus haben Sie den Anspruch auf Absicherung und ggfs. sogar Rückbau mit Wiederherstellung der Statik.



Insoweit würde ich ihnen raten, einen Rechtsanwalt zu beauftragen.

Nach Sichtung aller Unterlagen auch hinsichtlich der Gemeinschaftsordnung wird dann vermutlich ein selbständiges Beweisverfahren notwendig sein, bei dem ein vom Gericht beauftragter Gutachter dann die Schäden und die Schadenbeseitigungsmaßnahmen aufnimmt, so dass die Grundlagen für die Ersatzansprüche damit gesichert werden.



Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle, Oldenburg

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 78862 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Frage vollumfänglich beantwortet. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich brauchte eine schnelle Antwort. Bekommen habe ich eine schnelle, schriftliche, klar und eindeutige Antwort, die ich sogar meiner Gegenpartei zeigen könnte. Auf meine Nachfrage wurde ebenso verständlich, nachvollziehbar und ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich kann Herr Wehne nur weiterempfehlen. Ich habe eine schnelle und ausführliche Antwort bekommen, die meine Fragen klar erläutert haben. Vielen Dank nochmals ...
FRAGESTELLER