Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Unbrechtigte Zahlung per Beleg von meinem Konto abgegangen

05.10.2011 18:28 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von

Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler


Hi,

ich habe soeben bemerkt, dass eine Zahlung in Höhe von 4979,- Euro von meinem deutschen Konto auf ein österreichisches Konto abgegangen ist.

Ich habe natürlich sofort die Bank angerufen, welche meinte, dass die Zahlung per Überweisungsträger durchgeführt wurde. Die Zahlung habe ich jedoch nicht getätigt. Zahlungen per Beleg habe ich schon länger nicht mehr durchgeführt.

Klar ist, dass ich mich morgen früh mit meinem Berater in Verbindung setzen werde, mit welchem ich das weitere Vorgehen besprechen werden.

Es besteht ja nun die Chance, dass der Empfänger sich gar nicht meldet. Wie gehe ich am besten vor, um mein Geld wieder zurück zu erhalten? Was sollte ich bei meinen nächsten Schritten beachten?

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne beantworte ich Ihre Anfrage wie folgt:

Da ja offenbar ein Überweisungsträger bei der Bank eingegangen ist, der nicht von Ihnen unterschrieben wurde, aber mit einer Ihrer Unterschriftsprobe ähnlichem Schriftzug unterzeichnet worden ist, liegt ganz offensichtlich eine Urkundenfälschung vor. Sie sollten daher bei der nächsten Polizeidiensstelle oder auch im Internet Strafanzeige erstatten, um den Täter ermitteln zu lassen. Sie sollten auch die Bank veranlassen, den Zahlungsbeleg für die Polizei zu sichern und so aufzubewahren, dass keine weiteren Fingerabdrücke hinzukommen.

Gegenüber der Bank sollten Sie argumentieren, dass Ihre Zustimmung zu dem Zahlungsvorgang gemäß § 675 j BGB nicht vorgelegen hat, da der Überweisungsvordruck ja nicht von Ihnen unterzeichnet worden ist, so dass die Belastung Ihres Kontos zu Unrecht erfolgte. Letztlich müsste dies im Wege eines Prozesses durch ein graphologisches Gutachten festgestellt werden. Ihnen kann aber dann auch das Strafverfahren bei der Beweisermittlung helfen, wenn die Polizei feststellt, wer der Täter ist.

Hilfsweise und vorsorglich sollten Sie den Widerruf und die Anfechtung des Zahlungsvorgangs erklären.

Als weiteres Argument könnte dienen, dass eine "ordentliche Bank" ggf. einmal telefonisch nachgefragt hätte, weil Sie nach Ihrer Mitteilung bereits seit längerer Zeit keine Überweisungen mit Beleg mehr eingereicht haben und ggf. auch weil der Betrag nicht ihrem üblichen Zahlungsverhalten entspricht, was ich aber ohne weitere Informationen nicht abschließend beurteilen kann.

Die Bank ist gemäß § 675 u BGB verpflichtet, Ihnen den belasteten Betrag zu erstatten und darf auch keine Gebühren für die Transaktion verlangen.

Abschließend weise ich noch auf Folgendes hin: Dieser Dienst soll Ihnen lediglich eine erste Einschätzung geben und den Gang zu einem örtlichen Rechtsanwalt nicht ersetzen. Oft stellt sich erst dort ein bestimmtes Detail heraus, das zu einer ganz anderen rechtlichen Bewertung des Falles führt.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69224 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr nette kompetente Anwältin Rasche Antwort Jederzeit wieder und sehr zu empfehlen. Danke für Ihre Hilfe ...
FRAGESTELLER
4,4/5,0
Schnelle Rückmeldungen, ich hoffe, die Hinweise bestätigen sich in der Praxis. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort war prägnant, mit Gesetzestexten bzw. Urteilen unterlegt und sehr verständlich. Uns wurde bei der Entscheidungsfindung über die weitere Vorgehensweise damit sehr geholfen. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen