Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Unberechtigte Nutzung Bild und Firmenlogo

04.12.2010 18:38 |
Preis: ***,00 € |

Urheberrecht, Markenrecht, Patentrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Christian Mauritz


Guten Abend,
ein Geschäftspartner nutzt auf seiner Homepage ein Bild von mir und das Logo meiner Firma. Es gibt lediglich einen Rahmenvertrag über die Zusammenarbeit. Eine ausrückliche Genehmigung über die Nutzung der Medien habe ich nicht ertielt.

Bislang war dieses auch kein Problem. Mittlerweile gab es diffrenzen mit dem Partner was mich dazu veranlasst hat die Zusammenarbeit zu beenden. Der Vertag besteht noch, denn der Partner weigert sich einer Kündigung.

Ist die Nutzung des Bildes und Logos rechtswidrig und falls ja wäre eine Abmahnung oder andere Möglichkeiten gegeben?

Sehr geehrter Fragesteller,

die Beantwortung Ihrer Fragen steht und fällt mit dem genauen Inhalt des erwähnten Rahmenvertrages:

Sie schreiben zunächst, dass dieser Vertrag noch bestehe, da der Vertragspartner sich weigert, Ihrer Kündigung zuzustimmen.
Eine Kündigung ist grundsätzlich eine einseitige Erklärung. Dies bedeutet, eine Zustimmung des Vertragspartner ist nicht vonnöten, wenn die Voraussetzungen für eine wirksame Kündigung vorgelegen haben. Hierbei kann es sich um eine ordentliche Kündigung handeln; dies ist eine Kündigung, bei der bestimmte vorher festgelegte Fristen einzuhalten sind oder um eine außerordentliche, d.h. fristlose Kündigung. Letztere kommt bei schwerwiegenden Verstößen des Vertragspartners in Betracht. Gerne können Sie im Rahmen der kostenlosen Nachfragefunktion präzisieren, wie genau die Zusammenarbeit beendet worden ist.

Unterstellt, dass Ihre Kündigung wirksam erklärt werden konnte, besteht kein Rahmenvertrag mehr und damit in jedem Fall keine Berechtigung des ehemaligen Vertragspartners zur Nutzung von Bild und Logo. Sie können eine Abmahnung, gerichtet auf Unterlassung der Nutzung und evtl. Schadensersatz aussprechen lassen. Hierbei entstehende Anwaltskosten wären vom Vertragspartner als Teil des Ihnen entstandenen Schadens zu ersetzen.

Für den Fall, dass bereits der Rahmenvertrag selber keine wirksame Grundlage für eine Nutzung von Bild / Logo durch Ihren Geschäftspartner ist, kann eine Abmahnung unabhängig davon erfolgen, ob der Rahmenvertrag wirkam gekündigt worden ist oder nicht.

Der Rahmenvertrag enthält keine expliziten Angaben über die Einräumung eines Nutzungsrechts. Nur dann, wenn Ihr Geschäftspartner zur Erfüllung seiner sich aus dem Rahmenvertrag ergebenden Pflichten notwendigerweise auf die Nutzung Ihres Bildes / Logos angewiesen ist, wird man davon ausgehen können, dass die Nutzung - jedenfalls in der Vergangenheit - rechtmäßig erfolgt ist.

Sie sollten den Rahmenvertrag daher unter Berücksichtigung der o.g. Stichpunkte prüfen lassen. Insgesamt fällt meine erste Einschätzung so aus, dass Ihnen wahrscheinlich ein Unterlassungsanspruch zusteht, den Sie mittels einer Abmahnung und nötigenfalls einem sich anschließenden Gerichtsverfahren durchsetzen können.

Ich verweise nochmals auf die Nachfragefunktion, die zur Beseitigung von Unklarheiten gedacht ist. Für eine weitere Vertretung Ihrer rechtlichen Interessen können Sie sich gerne an mich wenden; das hier eingesetzte Honorar würde auf weitere Kosten angerechnet.

Mit freundlichen Grüßen

Christian Mauritz, LL.M.
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 76310 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Schnelle Antwort und genau die erhoffte Schlussfolgerung ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Herr Burgmer hat auf meine - zugegeben vielleicht etwas pauschale - Frage zum Vertragsrecht in einzelnen Details ausführlich und auch in dem Sinne sehr hilfreich geantwortet, als ich bestimmte Zusammenhänge erst dadurch vestanden ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Für meinen Fall im Puncto Nachbarschaftsrecht wurde sehr schnell und zu meinen Fragen klar verständlich geantwortet. Auch auf eine detaillierte Nachfrage wurde umgehend rückgemeldet. Sehr gern wieder. ...
FRAGESTELLER