Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Unabsichtlicher Fahrerflucht nach Ausparkschaden

21. Juni 2021 20:15 |
Preis: ***,00 € |

Verkehrsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Am Samstag nach dem deutschen EM Spiel soll meinen Mann beim rückwärts ausparken einen benachbarten PKWs gestreift haben (ein fremder Zeuge hat es gesehen). Im Auto haben wir Musik gehört und draußen war auch viel los wegen dem Sieg. Ich und mein Mann haben wir nichts gehört und auch nichts gespürt.
2 Stunden später stand die Polizei vor unsere Tür. Wir waren sehr überrascht und haben unser Auto geprüft. Die Polizei konnte ein ganz leichter Kratzen finden. Unsere Aussage ohne Anwalt wurde aufgenommen, dass wir beide beim ausparken nichts gehört haben. Wir haben erklärt wir wie geparkt haben und wie nach dem Spiel ausgeparkt haben.
Wir haben am Sonntag den Besitzer kontaktiert und er meinte er wird keine Anzeige melden. Bei Ihm war auch kein große Schaden. Er war sehr verständlich. Aber, so wie wir es verstanden haben, die Anzeige wurde leider von einer anderen Zeuge gemeldet.

Jetzt wissen wir nicht, wie wir es am besten vorgehen sollen? Mit welchen Folgen können wir rechnen? Wir möchten natürlich nicht, dass mein Mann negativen Folgen mit seinem Führerschein hat, wenn das ganze unbeabsichtigt war.

Vielen Dank!

Mit Freundlichen Grüßen

21. Juni 2021 | 21:31

Antwort

von


(392)
Roßmarkt 194
86899 Landsberg
Tel: +498191/3020
Tel: +491717737949
Web: http://www.kanzlei-am-rossmarkt.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Leider ist in Ihrer Sache bereits viel passiert, insbesondere haben Sie beide jeweils eine Aussage gemacht, die Sie nicht mehr variieren können.

Bitte überprüfen Sie, ob Sie beide auch ordnungsgemäß belehrt wurden, denn beide können ja nicht Täter gewesen sein.

Leider ist das unerlaubte Entfernen vom Unfallort ein Offizialdelikt (§ 142 StGB), d.h. sobald die Polizei davon erfahren hat, muß Sie auch ermitteln.

Die Zusagen des Geschädigten oder der zügige Ausgleich des Schadens über die Kfz-Haftpflichtversicherung ändern an der Strafbarkeit Ihres Verhaltens nichts.
Das beeinflusst allenfalls das Strafmaß, falls es zu einer Hauptverhandlung kommt.

In der Sache sollten Sie keine Aussage mehr machen, bevor Sie nicht über einen Anwalt Akteneinsicht erhalten haben.

Die Glaubwürdigkeit Ihrer Aussage(n) hängt davon ab, mit welcher Stelle Ihres PKW an welche Stelle des gegnerischen PKW angestoßen wurde. Hart auf weich kann man überhören oder nicht spüren.
Ebenso einen Streifschaden.

Aber es ist nicht gesichert, dass die Staatsanwaltschaft das auch so sieht.

Gem. § 142 StGB ist Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort erfüllt, wenn

(1) Ein Unfallbeteiligter, der sich nach einem Unfall im Straßenverkehr vom Unfallort entfernt, bevor er
1. zugunsten der anderen Unfallbeteiligten und der Geschädigten die Feststellung seiner Person, seines Fahrzeugs und der Art seiner Beteiligung durch seine Anwesenheit und durch die Angabe, daß er an dem Unfall beteiligt ist, ermöglicht hat oder
2. eine nach den Umständen angemessene Zeit gewartet hatte, ohne daß jemand bereit war, die Feststellungen zu treffen,

wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft. Dazu könnte der Führerschein eingezogen oder ein Fahrverbot verhängt werden.

Melden Sie den Schaden Ihrer Haftpflicht und lassen Sie den Schaden regulieren. Das können Sie bei geringen Kosten auch privat tun, ohne die Haftpflicht in Anspruch zu nehmen.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Helge Müller-Roden
Fachanwalt für Arbeitsrecht

ANTWORT VON

(392)

Roßmarkt 194
86899 Landsberg
Tel: +498191/3020
Tel: +491717737949
Web: http://www.kanzlei-am-rossmarkt.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Fachanwalt Arbeitsrecht, Verkehrsrecht, Erbrecht, Familienrecht, Ordnungswidrigkeiten
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 97533 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Moin Herr Bohle, danke für die ausführliche Antwort, wir werden Ihrem Rat folgen. Abschließend: wir können die Steine nicht mehr sehen und im Frühjahr kommt alles neu. ;-) ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für Ihre hilfreiche Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
... exzellent! ...
FRAGESTELLER