Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Umzugsfirma hat den Schaden bis heute nicht der Versicherung gemeldet

| 07.09.2010 17:22 |
Preis: ***,00 € |

Schadensersatz


Beantwortet von

Rechtsanwalt Steffan Schwerin


Hallo! Am 01.07.2010 sind wir mit einer Umzugsfirma innerhalb Berlin umgezogen. Stress pur.Bei dem Umzug wurden durch Mitarbeiter der Transportfirma Schäden in der neuen Wohnung zugefügt.Dieser Schaden wurde am selben Tag mündlich der Firma mitgeteilt und schriftlich drei Tage später per Einschreiben mit Rückschein an die Firma gesendet. Dieses Einschreiben wurde nicht abgholt, also an uns wieder zurückgesendet. Auch haben wir den Schaden der Schadenshotline der Versicherung vom Transportunternehmen mitgeteilt.Die Versicherungsnummer der Haftpflicht-Versicherung des Unternehmens haben wir durch "Connection" herausbekommen. Diese wollten mit dem Versicherungsnehmer Kontakt aufnehmen. Bis zum heutigen Tage haben wir von der Versicherung nichts gehört. Wir haben dem Transportunternehmen auch eine Frist wg. der Schadesnregulierung gesetzt, welche er auch nicht beachtet hat.
Das Transportunternehmen wollte am selben Tag den Betrag in Höhe von 650 € in bar ausgezahlt haben.Da wir auf eine Rechnung bestanden, damit wir dieses beim Finanzamt steuerlich rechtlich machen können, hat der Unternehmer einfach unsere Fernseher als Pfandrecht einbehalten,bis die Rechnung bezahlt ist, ohne uns darüber zu informieren!! Nach einer Anzeige bei der Polizei haben wir diese wenigstens wiederbekommen. Nun hat uns heute das Unternehmen eine Mahnung geschickt.Unsere Frage lautet: Müssen wir den Betrag bezahlen, auch wenn sich bis heute keine Versicherung bei uns gemeldet hat. Habe heute das Unternehmen angerufen und nochmals darauf hingewiesen, das wir den Betrag sofort überweisen, wenn sich die Versicherung meldet. Der Chef antwortete mir daraufhin, dass diese die Versicherung informieren werden, wenn der Betrag überwiesen wird. Wär es glaubt, wird selig!!
Der Schaden beläuft sich auf ca. 900 Euro.
Über ein schnellstmögliches Feedback würden wir uns freuen, da uns die Geschichte sehr auf den Magen schlägt.

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in)

die von Ihnen gestellten Fragen beantworte ich unter Berücksichtigung des geschilderten Sachverhaltes sowie Ihres Einsatzes wie folgt:

Da die Mitarbeiter des Umzugsunternehmens die Schäden zu verantworten haben, haftet das Umzugsunternehmen auch dafür. In der Regel sind die Ansprüche direkt an das Unternehmen zu richten. Allerdings können die Ansprüche natürlich auch an die Versicherung weitergeleitet werden.

Sie haben hier zu Recht schon einige Schritte unternommen und sollten auch weitergehen.

Sie sollten also das Umzugsunternehmen und am besten auch parallel dazu die Versicherung anschreiben und den Ausgleich des Schadens binnen einer Frist von längstens 14 Tagen fordern.

Für die Nichteinhaltung der Frist können Sie bereits weitere rechtliche Schritte androhen.

Sollte die Frist tatsächlich fruchtlos verstreichen, können Sie einen Anwalt beauftragen, der die Kosten geltend macht oder auch selbst gerichtlich vorgehen.

Umgekehrt hat das Umzugsunternehmen aber auch einen Vergütungsanspruch und kann von Ihnen das Geld – hier also die 650 € - verlangen.

Andererseits sollten Sie den Ihnen entstandenen Schaden beziffern und insoweit die Aufrechnung mit Ihrer Forderung erklären.

Dann ist Ihr Schaden wenigstens in Höhe von 650 € befriedigt und Sie können sich überlegen, ob es noch Sinn macht, wegen der restlichen 250 € gegen das Umzugsunternehmen vorzugehen.

Sollten Sie erwägen, die Ansprüche geltend zu machen und allein nicht weiterkommen, steht Ihnen meine Kanzlei gern bei der Durchsetzung des Anspruchs zu Seite.

Nachfrage vom Fragesteller 07.09.2010 | 19:24

Vielen dank für das zügige Feedback. Wir haben dem Unternehmen schon zum 25.Juli eine Frist gesetzt, aber wie schon erwähnt, wurde darauf nicht reagiert. Im Gegenteil, wir haben ja jetzt eine Mahnung mit Androhung eines Inkassobüros bekommen. Deshalb ja unsere Frage:Sollen wir den Betrag bezahlen, auch wenn es wohl nie zu einer Schadensregulierung kommen wird??Wir haben keine Interesse an einen negativen Schufa-Eintrag.
Lt. Versicherung soll das Transport-Unternehmen zu diesen Zeitpunkt keinen Versicherungsschutz gehabt haben, was wohl auch der Grund ist, weshalb das Unternehmen nicht auf unsere Schreiben reagiert.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 07.09.2010 | 20:59

Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Nachfrage wie folgt:

Wenn Sie jetzt bezahlen, wird es sicher nur noch gerichtlich möglich sein, die Forderung durchzusetzen.

Wenn Sie bereit sind, diesen Weg zu gehen, bezahlen Sie die Forderung und machen den Schaden separat geltend.

Ansonsten würde ich die Zahlung zurückhalten und mit dem Schadensersatz aufrechnen.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und stehe für Rückfragen und eine weitere Zusammenarbeit gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Steffan Schwerin
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 14.09.2010 | 10:10

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Die Auskunft des Anwalts hat mich um einiges weiter gebracht. Kann diesen Service mit bestem Gewissen weiterempfehlen. Vielen Dank."
Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 14.09.2010 4,2/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 68386 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Antworten waren verständlich erklärt, Danke ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnell, klar und das um 23:40 Uhr! Vielen Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Top Antwort mit viel Recherche. Sie haben mir sehr weitergeholfen und sind intensiv auf die Problematik (Mischung verschiedener Rechtsgebiete) eingegangen! Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER