Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Umzug nach Ausland mit Tochter, Ex partner zustimmt das nicht, schwanger

23.09.2015 11:41 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Sehr geehrte Damen und Herren,
ich bräuchte dringend eure Hilfe...
Ich lebe in Deutschland mit meiner Tochter sie ist 4,5 Jahre alt. Ich war verheiratet nun seit 4 Jahren geschieden. Ich und mein Ex Ehemann haben gemeinsames Sorgerecht.
Nun habe ich neuen Lebenspartner von dem ich auch schwanger bin. Nun Problem ist er lebt im Ausland in Belgien. Er hat da sein Bussines, deswegen kann nicht nach Deutschland.
Mein ex Mann zustimmt nicht, dass wir umziehen dürfen.
Mein Anwalt hat die Sache dem Gericht übergeben.
Gericht möchte ihn anhören und meine kleine auch.
Wir müssen jetzt ungefähr 2 Monaten bis zur Verhandlung warten und ich gehe verückt, weil ich Angst habe, dass die sagen meine kleine muss in Deutschland bleiben.
Mein Ex Mann kann die kleine immer sehen, wann er will. Auch nach dem Umzug wird er sie jedes 3 Wocheende sehen, da ich wieder nach Deutschland komme, weil meine ganze Familie da ist. Er braucht nicht mal hin fliegen ich komme immer nach Deutschland, weil Flug nur 30€ kostet und 50 min lang ist. Wenn er will kann natürlich auch dahin kommen. Will niemals deren im Weg stehen. Für mich auch so wichtig, dass die guten Kontakt haben, weil sie ihren Papa braucht. Nur Angst, dass wenn sie die kleine fragen und sie sagt sie will zu papa?? Mama natürlich standart sie sieht mich jeden tag mama manchmal böse, wenn sie was falsches macht und papa erlaubt alles....
Ich gehe wirklich verrückt und den stress will ich nicht weil ich schwanger bin.

Wie stehen meine Chancen???
Vielen Dank

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Ich gehe davon aus, dass Ihr Anwalt beantragt hat, Ihnen das alleinige Aufenthaltsbestimmungsrecht zu übertragen. Solange das nämlich nicht der Fall ist, haben Sie das Aufenthaltsbestimmungsrecht mit Ihrem Ex-Mann gemeinsam, was bedeutet, Sie dürften mit Ihrer Tochter nur dann umziehen, wenn Ihr Ex-Mann dem zustimmt. Hätten Sie jedoch das alleine Aufenthaltsbestimmungsrecht, könnten Sie, auch ohne Zustimmung Ihres Ex-Mannes, alleine darüber entscheiden wo sich Ihre Tochter aufhalten soll.

Die Übertragung richtet sich nach § 1671 BGB. Demnach kann jeder Elternteil verlangen, dass ihm das Sorgerecht oder ein Teil des Sorgerechts übertragen wird. Das Aufenthaltsbestimmungsrecht ist ein Teil des Sorgerechts.

Da Ihre Tochter erst 4 Jahre alt ist, kann sie selbst der Übertragung nicht widersprechen. Hierfür müsste sie mindestens 14 Jahre alt sein, § 1671 Abs. 1 Nr. 2 BGB. Entscheidend ist daher allein, ob die Übertragung des alleinigen Aufenthaltsbestimmungsrechts dem Kindeswohl entspricht. Wie das Gericht hier entscheiden wird, kann ich selbstverständlich nicht absehen. In diesem Zusammenhang kann aber auch Ihre Tochter angehört werden.

Aber selbst wenn Ihre Tochter sagen würde, sie möchte zu ihrem Papa, wird dies allein nicht vom Gericht wertend herangezogen. Es findet immer eine Gesamtbetrachtung statt. Ihre Tochter wird, dem Alter entsprechend, dazu befragt werden, wie sie sich fühlt, wo sie sich gerne aufhält, wie der Alltag ist etc. Damit verschafft sich das Gericht einen Eindruck über Ihre familiäre Situtation. In die Abwägung des Gerichts fließen dan aber auch die von Ihnen genannten Punkte hinsichtlich des Umgangsrechts etc. mit ein. Wenn ein regelmäßiger Umgang gewährleistet ist und auch sonst nichts gegen einen Umzug spricht, schätze ich Ihre Chancen recht gut ein, dass das Gericht Ihnen das alleinige Aufenthaltsbestimmungsrecht übertragen wird. Letztendlich hängt die Entscheidung des Gerichts, wie gesagt, von den Gesamtumständen ab.

Ich wünsche Ihnen alles Gute für die Schwangerschaft und einen hoffentlich erfolgreichen Umzug.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.


Mit freundlichen Grüßen
A. Krüger-Fehlau
Rechtsanwältin

Nachfrage vom Fragesteller 23.09.2015 | 12:26

Ich wollte mich nur bei Ihnen bedanken.
LG

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 23.09.2015 | 12:27

Gerne, alles Gute!

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69615 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Schnelle und kompetente Hilfe - super! ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Eine gute Erfahrung und eine verständliche Schilderung des Sachverhaltes. Vielen Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Gute und schnelle Antwort. Danke. ...
FRAGESTELLER