Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Umzug mit Kindern


10.01.2005 12:41 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Christian Kah



Liebes Frag-einen-Anwalt-Team,
mein Mann und ich leben getrennt!Wir haben beide das Sorgerecht für unsere Kinder 10,9 und 7 Jahre alt!Die Scheidung ist eingereicht!
Nun würde ich gerne mit meinen Kindern zu meinem neuen Partner ziehen!Der wohnt allerdings 400km von meinem derzeitigen Wohnort entfernt!Und somit auch von meinem Noch-Ehemann!Ein Umzug von meinem Partner hierher zu mir ist aus Persönlichen Gründen und allein schon wegen seiner Arbeit nicht möglich!Mein Mann verweigert mir aber die Zustimmung zu diesem Umzug!Meine Kinder wollen aber,verstehen sich super mit meinem neuen Partner!Dort hätte jedes Kind sein eigenes Zimmer und einen großen Garten!
Was kann mir als Mutter passieren wenn ich gegen den Willen meines Noch-Ehemannes doch umziehe???Der Wohnort ist, wie gesagt ,ca.400km von hier entfernt ,liegt aber noch in Deutschland!Fällt also nicht unter die sogenannte Auslandskindesentführung!Womit muss ich rechnen???

Vielen dank schon mal im vorraus!
Lieben Gruß Jessihexe

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Guten Tag,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Aufgrund des gemeinsamen Sorgerechtes gilt Folgendes:

Ein geplanter Umzug berührt die Frage des Aufenthaltsbestimmungsrechts. Bei gemeinsamer Sorge haben beide Elternteile dieses Recht, d.h. ein Umzug kann nur mit Zustimmung des anderen Elternteils stattfinden. Es handelt sich bei einem Umzug nämlich nicht um eine Angelegenheit des täglichen Lebens.

Können sich die Eltern über eine derartige Angelegenheit nicht einigen, entscheidet das Gericht, falls es angerufen wird.

In Ihrem Fall müsste der Vater, falls er zum Umzug keine Zustimmung erteilt, das Familiengericht einschalten. Dort könnte er evt. eine einstweilige Regelung erwirken, nach welcher die Kinder ihren Wohnsitz nicht verlegen dürfen.

Allerdings wird dabei zu berücksichtigen sein, dass die Kinder seit der Trennung bei Ihnen leben und in einem Umzug wohl keine Kindeswohlgefährdung zu sehen ist. Dies insbesondere, da es sich um einen Umzug innerhalb Deutschlands handelt.

Ich hoffe Ihre Anfrage hinreichend beantwortet zu haben und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Christian Kah
Rechtsanwalt
www.net-rechtsanwalt.de

Nachfrage vom Fragesteller 10.01.2005 | 13:09

Noch eine kleine Frage diesbezüglich!Was passiert,wenn ich gegen den Willen doch wegziehe?Welche Strafe erwartet mich?

Vielen lieben dank!
Guß
Jessihexe

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 10.01.2005 | 13:15

Es erwartet Sie keine Strafe. Falls das Gericht allerdings vor dem Wegzug entscheidet, dass der Umzug der Kinder nicht stattfinden darf, müssten Sie im Falle der Zuwiderhandlung mit Zwangsmaßnahmen rechnen.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER