Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Umzug im Rentenalter ins nicht europäische Ausland Steuerrecht

| 14.02.2021 00:31 |
Preis: 63,00 € |

Steuerrecht


Beantwortet von


11:15
Umzug im Rentenalter ins nicht europäische Ausland Steuerrecht

Ich möchte in ein Land einen neuen Wohnsitz anmelden, das nicht in Europa liegt. In welchem Land unter lege ich nicht im deutschen Steuerrecht. Wo werden meine Einkünfte in Deutschland nicht mehr versteuert. Ich habe Rente und Mieteinkünfte.

Ich danke für die Antwort
Mit freundlichen Grüßen
14.02.2021 | 01:09

Antwort

von


(292)
Frankenstraße 10
56626 Andernach
Tel: 01747154264
Web: http://www.evdorrien.de
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne beantworte ich Ihre steuerrechtliche Frage wie folgt:

Mit Ihren Mieteinnahmen bleiben Sie gem. § 49 Abs. 1 Nr. 6 i. V. m. § 21 EStG in Deutschland beschränkt steuerpflichtig. Mit Ihrem Rentenbezügen gem. § 22 EStG verhält es sich so:

Ab dem Jahr 2005 gilt eine Steuerpflicht für Empfänger einer deutschen Rente, selbst wenn sie im Ausland wohnen. Entscheidend ist allerdings die Art der Einkünfte sowie das Land, in dem der Rentenempfänger lebt. Die Höhe der Rente spielt für die Steuerpflicht keine Rolle.

Renteneinkünfte fallen unter § 49 Abs. 1 Nr. 7 oder Nr. 10 EStG. Diese Rechtsnorm verweist auf § 22 EStG. Dort sind alle Rentenarten genannt, die das deutsche Steuerrecht kennt, ungeachtet eines Wohnsitzes in Deutschland. Es gibt gesetzliche, betriebliche und private Renten, die unterschiedlich besteuert werden.
Ab dem Jahr 2010 unterliegen jedenfalls sämtliche Renten der beschränkten Steuerpflicht.

https://dejure.org/gesetze/EStG/22.html

https://dejure.org/gesetze/EStG/49.html

Die Steuerpflicht allein führt aber noch nicht zur Steuerfestsetzung. Besteht zwischen Ihrem (geplanten) Wohnsitzstaat und Deutschland ein Abkommen zur Vermeidung der Doppelbesteuerung (DBA), regelt dieses, welcher Staat die Rente besteuert: Entweder der Ansässigkeitsstaat (Wohnsitzstaat) oder der Quellenstaat oder beide. Steht ausschließlich dem Ansässigkeitsstaat - also dem Wohnsitzstaat - das Recht zur Besteuerung der deutschen Rente zu, darf Deutschland nicht zugleich besteuern.

Es ist daher wichtig zu wissen, ob zwischen Ihrem zukünftigen Wohnsitzstaat und Deutschland ein DBA besteht und - falls ja - welchem Staat darin das Recht zur Besteuerung der deutschen Rente zugewiesen wird.

Möglich ist auch, dass beide Staaten - sowohl der Wohnsitzstaat als auch der Quellenstaat - die deutsche Rente besteuern dürfen. In diesem Fall muss der Ansässigkeitsstaat eine doppelte Besteuerung vermeiden. Die Doppelbesteuerung kann im Ansässigkeitsstaat durch Steuerbefreiung für die deutsche Rente oder durch Anrechnung der deutschen Steuer erfolgen. Welche der Methoden zur Vermeidung einer Doppelbesteuerung anzuwenden ist, ist ebenfalls im Doppelbesteuerungsabkommen geregelt.

Fazit: Auch wenn ggf. Ihre Rente nicht (allein) in Deutschland zu versteuern ist, kann sie (auch) von Ihrem neuen Wohnsitzstaat besteuert werden, wenn ein DBA besteht. Ihre Mieteinkünfte werden aber auf jeden Fall weiterhin in Deutschland besteuert, das können Sie nur durch eine Veräußerung Ihrer Immobilien verhindern, ansonsten bleiben Sie beschränkt steuerpflichtig in Deutschland.

Ich bedaure, keine günstigere Antwort geben zu können. Wenn noch etwas unklar geblieben oder nicht ausreichend erörtert worden ist, so fragen Sie gerne nach. Vorerst verbleibe ich mit freundlichen Grüßen!

Elisabeth v. Dorrien
Rechtsanwältin


Rückfrage vom Fragesteller 14.02.2021 | 10:06

Erst mal recht herzlichen Dank für die Antwort.
Oh können Sie mir auch sagen in welchem Land ich als Wetter von der Renten Steuer befreit bin?

Herzliche Grüße aus Hamburg

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 14.02.2021 | 11:15

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre freundliche Nachfrage!

Aber ich habe keine guten Nachrichten: Mit Ihrer deutschen Rente werden Sie dem deutschen Fiskus nirgendwo entkommen, es kommt nur darauf an, nicht auch noch im neuen Wohnsitzstaat Steuern zahlen zu müssen.

Für im Ausland lebende Rentner ist im übrigen zentral das Finanzamt Neubrandenburg zuständig.

https://www.finanzamt-rente-im-ausland.de/de/

Sie müssen bedenken, dass Sie mit der unbeschränkten Steuerpflicht in Deutschland auch steuerliche Vergünstigungen in Anspruch nehmen können, was bei der Besteuerung im Ausland zusammen mit der beschränkten Steuerpflicht nicht möglich ist. Deshalb sollten Sie sich hier tatsächlich genau informieren und auf jeden Fall einen Antrag auf unbeschränkte Steuerpflicht stellen, egal wohin es Sie zieht.

Hier einige Links zu hilfreichen Webseiten, die vielfältige Informationen dazu bündeln:

https://www.steuertipps.de/steuern-rente/sonderthemen/rente-im-ausland

https://www.finanztip.de/steuererklaerung/rentenbesteuerung/rente-im-ausland/

https://www.test.de/Rente-im-Ausland-Lebensabend-im-Warmen-so-laeuft-es-mit-der-Steuer-5549578-0/

https://www.ihre-vorsorge.de/magazin/lesen/rente-im-ausland-steuern-in-deutschland-wo-aerger-mit-dem-finanzamt-droht.html

https://www.seniorenbedarf.info/rente-im-ausland-beziehen-welche-abzuge-wann-steuerfrei#:~:text=Als%20Rentner%20m%C3%BCssen%20Sie%20dann,den%20Niederlanden%20oder%20Polen%20leben.

Herzliche Grüße in meine Geburtsstadt Hamburg und alles Gute für Sie!

EvD

Bewertung des Fragestellers 16.02.2021 | 12:03

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"All meine gestellten Fragen wurden komplett und gut beantwortet."
Mehr Bewertungen von Rechtsanwältin Elisabeth v. Dorrien »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 16.02.2021
4,6/5,0

All meine gestellten Fragen wurden komplett und gut beantwortet.


ANTWORT VON

(292)

Frankenstraße 10
56626 Andernach
Tel: 01747154264
Web: http://www.evdorrien.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Steuerrecht, Medizinrecht, Beamtenrecht, Internationales Strafrecht