Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Umtausch eines Computers nach zweimaliger fehlgeschlagener Reparatur

21.10.2008 08:18 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von


Sehr geehrte Damen und Herren,

seit geraumer Zeit versuchen wir, ein Laptop der Firma MEDION reparieren zu lassen. Das Geraet hat noch Garantie, daher sollte das eigentlich problemlos funktionieren. Im Januar und im August dieses Jahres haben wir das Geraet mit ein und demselben Defekt reklamiert. Beanstandet wurde jeweils die zeitweise Nichtfunktion des Bildschirms. Beim ersten Versuch wurde zwar das Displaykabel erneuert, was den Fehler jedoch nicht behoben hat. Im zweiten Anlauf wurde das DVD Laufwerk erneuert und das Betriebssystem neu installiert, was den unerfreulichen Effekt des Datenverlustes bewirkt hat. Der Fehler wurde jedoch nicht behoben. Inzwischen ist das Geraet unbrauchbar, da der Monitor die meiste Zeit schwarz bleibt.
Nach mehrfacher Aufforderung, das defekte Geraet umzutauschen, wurde uns nun der Rueckkauf des Geraetes zum halben Preis angeboten. Dieses Angebot der Firma MEDION ist aus unserer Sicht inakzeptabel, da wir das Geraet zum taeglichen Gebrauch (Studium) erworben haben und ein Rueckkauf weitere Kosten nach sich ziehen wuerde, da in diesem Fall ein Neukauf unumgaenglich ist.
Darueber hinaus sind wir der Ansicht, dass uns ein funktionierendes Geraet fuer die volle Dauer der Garantiezeit (3Jahre) zusteht.
Kaufdatum: 06.09.2006


Meine Frage lautet: laesst sich der Umtausch des Geraetes erzwingen? Wie waere das zu bewerkstelligen? Und welche Erfolgsaussichten bestehen bei einem Rechtsstreit?

Anmerkung: eine Rechtschutzversicherung ist nicht vorhanden.

Mit freundlichem Gruss

M.K.

21.10.2008 | 09:54

Antwort

von


(173)
Rathausplatz 1
76829 Landau
Tel: 06341 - 91 777 7
Web: http://www.seither.info
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Frage, die ich auf der Grundlage Ihrer Schilderungen wie folgt beantworten kann:

1.
Unterschieden werden müssen zunächst die Rechte, die Ihnen bereits durch das Gesetz eingeräumt werden. Diese Rechte, die im Falle eines Schadens Ihnen das Recht auf Nachlieferung oder auch Nacherfüllung geben, sind in den §§ 437ff BGB geregelt. Allerdings verjähren diese gesetzlichen Rechte (sog. "Gewährleistung") grundsätzlich nach 2 Jahen ab Übergabe des Kaufgegenstandes. Diese 2-Jahres-Frist wird allerdings zum Beispiel durch "Verhandlungen" oder ähnliches gehemmt und damit verlängert. Angesichts des von Ihnen genannten Kaufdatums könnte unter Bezugnahme auf die bisherigen Verhandlungen daher eine Verjährung möglicherweise aktuell noch ausgeschlossen werden. Allerdings sollte ein Vorgehen gegen die Friam Medion relativ schnell in Angriff genommen werden.


Neben diesen gesetzlichen Rechten können SIe auch die Rechte aus der Garantie der Firma Medion in Anspruch nehmen. Die Garantie ist eine Art freiwillige Dreingabe des Herstellers. Die Bedingungen richten sich nach den Vereinbarungen der Garantie, so dass ohne Kenntnis der Garantiebedingungen eine abschließende Prüfung nicht möglich ist.

2.
Grundsätzlich können Sie die Firma Medion zur Reparatur des Laptops auffordern und diese auch notfalls gerichtlich geltend machen, soweit diese tatsächlich möglich ist.

Auch einen Umtausch können Sie - je nach Inhalt der Garantiebedinungen - erzwingen. Hierfür müssten SIe die Firma Medion zunächst unter Fristsetzung dazu auffordern, einen Umtausch vorzunehmen. Wenn dies nicht erfolgt, sollten SIe anwaltiche Hilfe hinzunehmen, um Ihre Rechte geltend zu machen.

3.
Problematisch ist allerdings, dass gemäß §§ 439 , 346 BGB Sie im Falle des Austausches gesetzlich dazu verpflichtet wären, für die bisherige Nutzung des Laptops einen "Wertersatz" zu zaheln. Dieser könnte aufgrund der über 2 jährigen NUtzung durchaus mit 50 % des Kaufwertes angesetzt werden.

Der EuGH hat in einem Urteil vom 17.04.2008 allerdings entschieden, dass die soeben zitierten Vorschriften gegen eine europäische Richtlinie verstoßen. Die Folgen hiervon sind allerdings noch nicht juristisch geklärt.

Entweder kann der Bundesgerichtshof die Vorschriften unbeachtlich lassen. In diesem fall könnten SIe den Umtausch ohne jedweden Nutzungsersatz erhalten.

Sollte der BGH die Vorschriften aufrecht erhalten, so läge eine fehlerhafte Rechtsumsetzung durch die BRD vor, so dass der Ihnen entstehende Schaden von dort zu ersetzen wäre.

In beiden Varianten könnten Sie daher letztlich einen Umtausch ohne KOstentragung erhalten.

Ich gehe daher davon aus, dass die Chancen auf ein erfolgreiches Vorgehen recht positiv zu bewerten sind.

4.
Abschließend darf ich nochmals darauf hinweisen, dass entscheidend für eine abschließende Stellungnahme der genaue Inhalt der Garantiebedingungen aber auch der bisherigen Gespräche mit dem Hersteller ist.

Ich würde Ihnen daher vorschlagen, dass Sie diese von einem Kollegen überprüfen lassen und sodann entscheiden, welche Vorgehensweise die beste ist. Gerne stehe ich IHnen hierzu auch zur Verfügung.

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen gerne persönlich wie auch im Rahmen der Nachfragefunktion zur Verfügung.



Rechtsanwalt Maximilian A. Müller
Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht

ANTWORT VON

(173)

Rathausplatz 1
76829 Landau
Tel: 06341 - 91 777 7
Web: http://www.seither.info
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Aufenthaltsrecht, Fachanwalt Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Internetrecht, Miet und Pachtrecht, Wohnungseigentumsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 89454 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Fragen wurden alle sehr schnell geklärt, ich danke vielmals für die schnelle und unkomplizierte Hilfe! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich wurde von Herrn Hauke Hagena (Rechtsanwalt / Steuerberater) äußerst kompetent beraten. Die rasche, ausführliche und gut verständliche Antwort hat mir in meiner Situation weitergeholfen. Ich bin sehr zufrieden und kann diesem ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr zügige und verständliche Beantwortung meiner Fragen. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER