Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Umstazsteuer


22.02.2005 15:07 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht



Eine Erbenermittlungsagentur hat mit dem Erben als Honorar einen Prozentsatz der Erbmasse vereinbart. Bei der Abrechnung legt rechnet sie dem Erben 16% Umsatzsteuer auf eben dieses Honorar zu lasten.

Ist das korrekt?
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

in diesem Fall sollte zunächst einmal der Vertrag mit der Erbenermittlungsagentur, einschließlich etwaiger Allgemeiner Geschäftsbedingungen, noch einmal genau studiert werden, ob er wirklich keine Klausel hinsichtlich der Umsatzsteuer enthält. Sollte dies tatsächlich nicht der Fall sein - was mich allerdings wundern würde - , dann ist im Zweifel davon auszugehen, dass die Umsatzsteuer in dem vereinbarten Honorar inbegriffen ist, also nicht noch gesondert gezahlt werden muss.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Antwort geholfen zu haben, und verbleibe

mit freundlichen Grüßen
Jana Laurentius
(Rechtsanwältin)
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER