Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Umschulung


28.11.2006 18:03 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Marcus Schröter, MBA



Hallo

Ich habe die letzten zwei jahre ununterbrochen gearbeitet nun ist der zeitvertrag abgelaufen und eine übername ist an der derzeit gegebenen wirtschaflichen situation gescheitert.

Nun hatte ich mein erstes gespräch beim Arbeitsvermitteler.
Ich versuchte ihm klar zu machen das ich eine umschulung möchte da ich keine abgeschlossene berufsausbildung habe und deshalb meine vermittlung sehr schwer werden wird!Er ging meines erachtens auf das thema nicht wirklich ein.

Meine frage:
Gibt es für mich eine möglichkeit eine umschulung einzuklagen ?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,

Ihre Anfrage beantworte ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt:

Einen einklagbaren Anspruch auf eine Umschuldung gibt es nicht. Vielmehr wird eine Umschuldung bei entsprechenden Kontigenten und Budgets bewilligt.

Um aber gleichwohl die Chancen für eine Umschulung zu verbessern sollten Sie eine entsprechende Umschulungveranstaltung, die für Sie sinnvoll ist, ausfindig machen und mit möglichst vielen Informationen/Details Ihrem Arbeitsvermittler vorlegen.

So zeigen Sie nicht nur Eigeninteresse an einer Umschulung, sondern erleichtern dem Arbeitsvermittler auch den Aufwand für eine entsprechende Genehmigung der Umschulung. So besteht, soweit Sie alle erforderlichen Daten der Umschulung zusammengetragen haben, jedenfalls erhöhte Chancen eine Bewilligung im Rahmen des Kontigents/Budgets der Arbeitsvermittlung zu erhalten.

Ich hoffe Ihnen eine entsprechende Orientierung gegeben zu haben.

Mit besten Grüßen

RA Schröter
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER