Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Umsatzsteuerzahlungen nicht getätigt droht Anzeige vom Finanzamt?

21.05.2014 22:03 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht


Zusammenfassung: Umsatzsteuer Steuerhinterziehung

Guten Abend !

Folgende Situation besteht. Ich habe ein Gewerbe seit Ende 2010 und wir hatten verpasst die Steuer zu machen. Dies wurde jetzt von einem Steuerberater nachgeholt.
Für das Jahr 2010 habe ich ein Guthaben bezüglich der Umsatzsteuer was mit 2011 verrechnet wurde. ich habe letzte Woche den Bescheid für 2010 und 2011 bekommen und soll 3500 bis bitte Juni zahlen. Gestern kam ein erneutes schreiben beziehungsweise eine Mahnung vom Finanzamt das ich die Umsatzsteuer für 2011 und 2012 innerhalb einer Woche zahlen soll .allerdings habe ich für 2012 noch keinen Bescheid erhalten. Komisch denn im ersten Brief hatten wir für die Umsatzsteuer für 2011 Zeit bis Mitte Juni .
Ich soll jetzt quasi innerhalb einer Woche 10.000 bezahlen. Nun kommt mein Problem bzw. Frage. ich kann das Geld momentan nicht bezahlen. Ich habe 2011 und 2013 eine EDV abgelegt. Was kann mir nun passieren. Wird mir dann eine Steuerhinterziehung unterstellt wenn ich das nicht zahlen kann ? Eine Strafanzeige bzw. Ermittlungsverfahren? Ich habe meinen onlineshop immer noch und verdiene auch, aber so einen großen Betrag aufeinander habe ich nicht und bekomme aufgrund der EDV auch keinen Kredit, auch privat nicht ,
Vielen dank für ihre Antwort .

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Wenn alle Steuererklärungen bezüglich der Umsatzsteuer bis 2012 abgegeben wurden, auch wenn noch kein Bescheid für das Jahr 2012 vorliegt, kann Ihnen keine Steuerhinterziehung (mehr) durch Unterlassen, also Nichtabgabe
der Umsatzsteuerjahreserklärung, mehr vorgeworfen werden. Ein Ermittlungsverfahren wird nicht eingeleitet. Allerdings sollten Sie Zahlungsaufschub, Stundung und eine Ratenzahlung beantragen, mit der Begründung, dass Sie die Beträge innerhalb von sechs Monaten in Raten zahlen.
Ferner müssen Sie darlegen, dass Sie aufgrund Ihrer wirtschaftlichen Verhältnisse nicht in der Lage sind, den Betrag auf einmal zu bezahlen; legen Sie auch vor, dass Sie keinen Kredit erhalten (können).

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 22.05.2014 | 16:58

Das heißt im Klartext das ich trotz der bereits abgegeben eidesstaatlichen Versicherung keine Angst haben muss eine Strafanzeige zu bekommen, wenn ich nicht zahlen kann? Vielen dank

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 22.05.2014 | 19:06

Die bloße Nichtzahlung auch bei der Abgabe einer EDV reicht nicht aus. Neben dem objektiven Tatbestand des § 370 AO:
1. den Finanzbehörden oder anderen Behörden über steuerlich erhebliche Tatsachen unrichtige oder unvollständige Angaben macht oder

2. die Finanzbehörden pflichtwidrig über steuerlich erhebliche Tatsachen in Unkenntnis lässt

fehlt es regelmäßig am Vorsatz.
Dann hätten Sie von Anfang an bei Vereinahmung der Umsatzsteuer den Vorsatz haben müssen, das Geld später nicht an den Fiskus zu begleichen.
Versuchen Sie sich das Geld von Bekannten oder Verwandten kurzfristig zu leihen, damit Sie zumindest in Raten die Umsatzsteuer zahlen können.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69652 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kurze knappe auf den Punkt gebrachte Antwort mit Querverweis auf das Gesetz. Super und genau das, was ich auf die Schnelle wollte. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
allumfassend auf meine Fragen eingegangen und verständliche Antworten gegeben. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antworten trafen genau den Punkt. Es sind keine relevanten Fragen mehr offen. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen