Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Umsatzsteuer / Leistungsort § 3a UStG

| 12.04.2017 19:01 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Ein ö.b.u.v. Sachverständiger erstellt ein Gutachten über die Aufteilung eines konkreten Kaufpreises in Grund und Boden und Gebäude. Der Mandant, ein Unternehmer, hat seinen Sitz im Drittland.

Wird die sonstige Leistung gem. § 3a UStG: Ort der sonstigen Leistung an dem Ort ausgeführt, von dem aus der Unternehmer sein Unternehmen betreibt, also im konkreten Fall im Drittland (somit unterliegt die Leistung nicht der Umsatzsteuer)

oder

handelt es sich um den Ausnahmefall, dass die Leistung im Zusammenhang mit einem Grundstück erbracht wird, so dass Leistungsort gem. § 3a Abs. 3 dort ausgeführt wird, wo das Grundstück liegt (somit umsatzsteuerpflichtig).

Bitte nicht raten, sondern am besten Rechtsprechung mit Quellenangabe.


12.04.2017 | 19:36

Antwort

von


(1126)
Postanschrift: Postbox 65308X
11516 Berlin
Tel: 015751362517
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen nach erster summarischer Prüfung der Rechtslage wie folgt beantworten:

Hier greift dem Wortlaut der Norm nach § 3a EStG: Sanierungserträge i.V.m. Abs. 3 Nr. 1 b EStG, da ein Gutachten, dass den Wert einer zu veräußernden Immobilie ermitteln soll unschwer eine "sonstige Leistungen im Zusammenhang mit der Veräußerung oder dem Erwerb von Grundstücken" ist.

dies ergibt sich unter Heranziehung des Umsatzsteueranwendungserlasses. Dort heißt es aud Seite 125:

"Die sonstige Leistung muss nach Sinn und Zweck der Vorschrift in engem Zusammenhang mit einem ausdrücklich bestimmten Grundstück stehen. Ein enger Zusammenhang ist gegeben, wenn sich die sonstige
Leistung nach den tatsächlichen Umständen überwiegend auf die Bebauung, Verwertung, Nutzung oder Unterhaltung des Grundstücks selbst bezieht."

Die Leistung an das Unternehmen im Drittstaat wäre somit umsatzsteuerpflichtig.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen.

Mit freundlichen Grüßen


Bewertung des Fragestellers 13.04.2017 | 10:18

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Frage gut und fundiert beantwortet - vielen Dank!

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Alex Park »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 13.04.2017
4,8/5,0

Frage gut und fundiert beantwortet - vielen Dank!


ANTWORT VON

(1126)

Postanschrift: Postbox 65308X
11516 Berlin
Tel: 015751362517
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Erbrecht, Steuerrecht, Arbeitsrecht, Zivilrecht, Gesellschaftsrecht, Baurecht, Familienrecht, Vertragsrecht, Verwaltungsrecht, Internet und Computerrecht