Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.523
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Umlagemaßstab Heizkosten


09.06.2007 18:36 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Andreas Schwartmann



Darf unser Vermieter, der über 10 Jahre die Heizkostenabrechnung im Mehrfamilienhaus nach 100% Verbrauch selbst abgerechnet hat, ohne Ankündigung, die Abrechnung auf den Umlagemaßstab 40/60 verändern,mit der Begründung, dass er durch die Beauftragung einer Messdienstfirma keine Änderung vornimmt, sondern eine gesetzlich bindende Festlegung.Somit sei es, so meint er, eine Neufestlegung und keine Änderung, durch die er rückwirkend den neuen Umlagemaßstab anlegen kann und finanzielle Nachforderungen stellen darf.
Nach unserer Ansicht ist die 10 jährige Praxis, gegen die keiner Einspruch erhoben hat, bindend. Somit liegt eine Änderung vor, die nicht rückwirkend vorgenommen werden kann..
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Eine rückwirkende Änderung des Umlageschlüssels ist natürlich nicht möglich. Für noch nicht abgerechnete Zeiträume ist der Vermieter aber nach der Heizkostenverordnung verpflichtet, anteilmäßig nach Verbrauch UND Wohnfläche abzurechnen. Die bisherige Abrechnungspraxis hat offenbar gegen die gesetzlich zwingende Vorschrift verstoßen, so daß gegen die Änderung des Schlüssels nun nichts einzuwenden ist.

Ich hoffe, Ihnen mit meiner Antwort geholfen zu haben und stehe Ihnen für Rückfragen gerne zur Verfügung.



Mit freundlichen Grüßen

A. Schwartmann
Rechtsanwalt




--
Rechtsanwalt A. Schwartmann
Gleueler Str. 249 D-50935 Köln
Tel: (0221) 355 9205 / Fax: (0221) 355 9206 / Mobil: (0170) 380 5395
Sipgate: (0221) 355 333915 / Skype: schwartmann50733
www.rechtsanwalt-schwartmann.de
www.mietrecht-in-koeln.de
www.net-scheidung24.de
www.online-rechtsauskunft.net
<img src="http://www.andreas-schwartmann.de/logo.gif">
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER