Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
499.757
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Umgangsrecht nach Adoption

23.12.2017 00:37 |
Preis: 51,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


02:24
Meine Ex-Frau hat mir angeboten, dass ihr neuer Mann meine zwei Kinder (10 und 11 Jahre) adoptiert.
Da der Umgang seit bereits 10 Jahren immer nur mühsam gerichtlich erstritten werden musste und die Unterhaltszahlungen erdrückend sind, tendiere ich dazu, dem zuzustimmen.
Die Kinder sind meistens gerne mit mir zusammen. Wobei es auch Phasen gibt wo sie negativ beeinflusst wurden.
Wie sieht es grundsätzlich nach einer Adoption mit einem Umgangsrecht aus?
Könnte man als Bedingung bei der Adoption - z. B. beim Notar festlegen, dass die Kinder - sofern sie wollen - mit mir Umgang haben dürfen und dass dies von einer neutralen Stelle regelmäßig bei den Kindern erfragt werden muss?
Meine Angst ist, dass meine Exfrau den Kontakt nach der Adoption vollständig unterbindet. An Vereinbarungen hat sie sich in der Vergangenheit selten gehalten.
23.12.2017 | 01:43

Antwort

von


(358)
Reinhäuser Landstraße 80
37083 Göttingen
Tel: 0551/43600
Tel: 0170/4669331
Web: http://www.ra-vasel.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

mit der Adoption würde das Verwandschaftsverhältnis der Kinder zu Ihnen vollständig erlöschen (§ 1755 BGB).

Bereits in dem Augenblick, in welchem Sie in die Adoption einwilligen, ruht Ihre elterliche Sorge und ein Recht zum persönlichen Umgang darf nicht mehr ausgeübt werden (§ 1751 Abs. 1 BGB).

Eine Adoption mit der Bedingung eines Umgangsrechts ist gesetzlich ausgeschlossen.

Ihre Sorge, daß der Kontakt nach der Adoption vollständig unterbunden wird, ist mehr als berechtigt.

Ich hoffe, Ihnen mit diesen Auskünften gedient zu haben und weise darauf hin, daß diese auf Ihren Angaben beruhen. Bereits geringfügige Abweichungen des Sachverhalts können zu einer anderen rechtlichen Bewertung führen.

Nutzen Sie im Zweifelsfall gern die kostenlose Nachfragefunktion!

Mit freundlichen Grüßen

Vasel
Rechtsanwalt


Nachfrage vom Fragesteller 23.12.2017 | 01:53

Was hat es dann mit folgender Regelung auf sich?:
https://www.haufe.de/recht/familien-erbrecht/neureglung-zum-umgangsrecht-und-auskunftsrecht-leiblicher-vaeter_220_188582.html

Hier heißt es unter anderem:
....Die Rechte der leiblichen Väter, die keine rechtlichen sind, ist seit dem 13.7. stärker. Bislang konnte der biologische Vater nur dann gegen den Willen der Mutter und des sogenannten rechtlichen Vaters einen Kontakt erzwingen, wenn er bereits eine enge persönliche Beziehung zu seinem Kind aufgebaut hatte. Künftig soll entscheidend sein, ob der Umgang dem Kindeswohl dient und ob der Vater ernsthaftes Interesse an seinem Nachwuchs zeigt. ....

Wäre dies nicht in meinem Fall anwendbar?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 23.12.2017 | 02:24

Sehr geehrter Fragesteller,

Sie nehmen auf die seit 13.07.2017 geltende Vorschrift des § 1686a BGB Bezug. Diese soll nach dem Willen des Gesetzgebers nur in den Fällen gelten, in denen bereits eine andere rechtliche Vaterschaft besteht. Wenn der leibliche Vater auch der rechtliche Vater ist und durch Einwilligung zur Adoption nur auf die rechtliche Vaterschaft verzichtet, soll er nicht als leiblicher Vater die Rechte aus § 1686a BGB geltend machen können. Eine „Vaterschaft light" ohne Verpflichtungen aber mit Umgangsrecht etc. soll es nicht geben (BT-Drs. 17/12163 S. 12).

Dies wird zwar von Familienrechtlern teilweise kritisch gesehen (vgl. Palandt/Götz, § 1686a BGB Rn. 3). Gerichtliche Entscheidungen liegen zu dieser Thematik allerdings noch nicht vor.

Sie müssen daher damit rechnen, durch eine Adoption Ihre Rechte zu verlieren.

Mit freundlichen Grüßen

Vasel
Rechtsanwalt


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie befinden sich in einer emotional anstrengenden Scheidung oder Trennungsphase, die es einem schwer macht, Luft zu holen?

Mehr Informationen
ANTWORT VON

(358)

Reinhäuser Landstraße 80
37083 Göttingen
Tel: 0551/43600
Tel: 0170/4669331
Web: http://www.ra-vasel.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Vertragsrecht, Baurecht, priv., Mietrecht, Sozialrecht, Familienrecht, Inkasso, Kaufrecht, Erbrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64106 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Der Rechtsanwalt war sehr Kompetent! Er hat mir sehr geholfen. Ich kann ihn nur weiter empfehlen! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles war für mich in Ordnung. Schnell und in einer verständlichen Ausdrucksart. Super - so soll es sein. Danke ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Meine Frage wurde ausführlich beantwortet und es wurde eine neue Möglichkeit aufgezeigt, diesen "Fall" evtl zu lösen. Vielen Dank dafür ...
FRAGESTELLER