Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Umgang und Ferienregelung


| 18.12.2005 18:49 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Setzt die Ferienregelung die kontinuierliche 14- tägige gerichtlich festgelegte Umgangsregelung ausser Kraft, bzw.welche Regelung geht vor? Wieso kann meine Ex das Kind Weihnachten einfach behalten obwohl der 23. u 24.12 mein normales WE ist?
Haben geteiltes Sorgerecht.14-Tägiges Umgangsrecht frei- bis Sonntag und jeweils die zweiten hohen Feiertage.
18.12.2005 | 19:40

Antwort

von


221 Bewertungen
Eiermarkt 2
30938 Burgwedel
Tel: 05139 - 9 70 333 4
Web: www.hellmannundpaetsch.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

herzlichen Dank für Ihre Online-Anfrage, die ich sogleich unter Berücksichtigung Ihrer Angaben summarisch beantworten möchte.

Ersichtlich wurde in Ihrem Fall eine Spezialregelung (wie üblich) für die Feiertage getroffen. Da nun leider die Feiertage (in diesem Jahr) an Ihrem Wochenende bzw. in Ihrer Zeit liegen, werden Sie das Kind leider nicht vollständig bei Ihnen behalten können. Da natürlich eine Spezialregelung der allgemeinen Umgangsregel vorgeht, werden Sie daran leider nicht rühren können. Wenn Sie also nicht eine „Ausgleichsregelung“ für entsprechende Begebenheiten getroffen haben, wird es dabei bleiben. Wenn ich Sie aber richtig verstehe, werden Sie beide an Weihnachten in den Genuss kommen, Zeit mit Ihrem Sohn zu verbringen. Von daher sollte der Nachteil begrenzt bleiben. Leider kann ich Ihnen keine bessere Nachricht überbringen!

Ich hoffe, Ihnen mit meinen dennoch Ausführungen geholfen zu haben. Sollten dennoch Verständnisschwierigkeiten verbleiben, nutzen Sie doch bitte die kostenlose Nachfragemöglichkeit. Gerne stehe ich auch für die weitere Vertretung zur Verfügung – soweit gewünscht. Kontaktieren Sie mich dazu einfach über die untenstehende E-Mail!

Ansonsten wünsche ich Ihnen ruhige und besinnliche Feiertage!

Mit freundlichen Grüßen
Hans-Christoph Hellmann
-Rechtsanwalt-


Burgwedel, den 18.12.05
mailabc@anwaltskanzlei-hellmann.de (entferne abc)




Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann

Nachfrage vom Fragesteller 18.12.2005 | 19:48

Vielen Dank erstmal für Ihre Beantwortung meiner Frage.
Nur istFreitag der 23.12 und Sa der 24.12 doch mein mir zustehendes We .Der erste hohe Feiertag würde dann meiner EX zustehen und der zweite Feiertag mir.Oder verstehe ich da etwas falsch?Zumal mir ja dann ein We komplett unterschlagen wird ohne Ausgleich.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 18.12.2005 | 20:05

Sehr geehrter Fragesteller,

bei den Feiertagen im Wechsel, davor (so entnehme ich das Ihrem Vortrag) würde das Kind im Rahmen der Generalregelung bei Ihnen verbleiben, richtig!

Eine Kompensation für die Feiertage können Sie nicht verlagen, das ist nicht zulässig und liegt leider im allgemeinen Lebensrisiko. Zumal es sicher für das Kind noch schwerer ist, seine Weihnachten nicht komplett mit beiden Elternteilen zu verbringen!

Hochachtungsvoll

RA Hellmann

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Diese Antwort hat mir zum Teil geholfen.Offen blieb leider die Frage Ob die Ferienregelung die Umgangsregelung außer Kraft setzt. "
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER
5/5.0

Diese Antwort hat mir zum Teil geholfen.Offen blieb leider die Frage Ob die Ferienregelung die Umgangsregelung außer Kraft setzt.


ANTWORT VON

221 Bewertungen

Eiermarkt 2
30938 Burgwedel
Tel: 05139 - 9 70 333 4
Web: www.hellmannundpaetsch.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Versicherungsrecht, Verkehrsrecht, Arbeitsrecht, Strafrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht