Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Umarbeiten eines Eherings-mangelhafte Ausführung


27.06.2007 18:35 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Alexandros Kakridas



Mein Sachverhalt:

Im letzten Jahr (Juli 2006) ließ mir mein Mann zur Geburt unseres Kindes den Weißgold-Ehering umarbeiten.Kosten 380,-€.

Es wurde ein quadratischer Diamant (Prinzesschliff)mit einer quadratischen Fassung eingearbeitet.
Diese quadratische Fassung schien mir bei erster Begutachtung schief aufgebracht und ich bemängelte dieses bei dem Juwelier. Dieser gab mir Recht und besserte nach.

Nach dieser Nachbesserung erklärte er mir was gemacht wurde und sagte mir, nachdem ich anmerkte, daß ich die Fassung immer noch nicht ganz gerade finde, daß eine bessere Verarbeitung nicht möglich sei. Es sei schließlich eine Umarbeitung und eine gerade Fassung auf einen runden Ring zu bringen sei sehr schwierig. Es wäre ja auch immerhin Handarbeit.

Ich habe mich seinerzeit mit einem unguten Gefühl abspeisen lassen.

Nun habe ich vor einigen Wochen bei einem anderen Juwelier den Ring vorgezeigt und nachgefragt, wie denn seine Meinung zu der Verarbeitung des Ringes sei.Die Antwort: schlecht gemacht!

Meine Frage nun:
Besteht die Möglichkeit den ersten Juwelier aufgrund mangelhafter Leistung nochmals zu einer Nachbesserung aufzufordern (möchte ich natürlich nicht, wer weiß ob es dann besser wird) oder einen Teil des bezahlten Geldes zurückzufordern, weil ja eben die Leistung nicht ordnungsgemäß erbracht wurde?

bzw.
kann ich evtl. den zweiten Juwelier die Leistung der Nachbesserung erbringen lassen und dem ersten Juwelier in Rechnung stellen?

Und benötigt man ein Gutachten, um die Forderungen durchzusetzen?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ich bedanke mich für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage des von Ihnen geschilderten Sachverhalts wie folgt summarisch beantworten will:

Sofern der Ring mangelhaft verarbeitet wurde ( Ihre Ausführungen sprechen dafür), dann haben Sie verschiedenartige Rechte auf Ihrer Seite:

1. Sie könnten zunächst Nacherfüllung verlangen oder

2. den Mangel selbst beseitigen (lassen) und den Ersatz der erdrderlichen Aufwendungen verlangen ( sprich dies dem 1. Juwelier in Rechung stellen) oder

3. die Vergütung mindern.

Diese Handlungsalternativen stehen Ihnen wie angeführt dann zu, wenn Sie einen Mangel nachweisen können.

Erfahrungsgemäß wird der 1 Juwelier die Ansprüche wohl mit der von Ihnen geschildertetn Begründung ablehnen. Bis dato, benötigen Sie kein Gutachten. Erst in einem gerichtlichen Verfahren wäre es aus Kostengründen ratsam ein Gutachten bezüglich der Mangelhaftigkeit des Ringes anfertigen zu lassen.
Hierzu könnte der zweite Juwelier herangezogen werden oder er tritt alternativ als Sachverständigenzeuge auf.

Sie sollten aber den 1. Juwelier zunächst mit einem Schreiben Ihre Forderung mit Fristsetzung mitteilen.

Gerne ist meine Kanzlei bereit Ihnen das Schreiben aufzusetzen, und eine eventuell anschließend notwendig gewordenen Vertretung für Sie vorzunehmen, wobei allerdings weitere Gebühren entstehen würden.

Für eine diesbezügliche Anfrage können Sie uns aber unverbindlich kontaktieren.

Ich hoffe, Ihnen mit meiner Antwort weiter geholfen zu haben und verbleibe


mit freundlichen Grüßen

Alexandros Kakridas
- Rechtsanwalt –

Kanzlei Recht und Recht
Westerbachstraße 23 F
61476 Kronberg i.Ts.

Fon : 06173 – 70 29 06
Fax : 06173 – 70 28 94

@: kakridas@recht-und-recht.de
web: www.recht-und-recht.de


FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER