Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.336
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Übertragung von Depotwerten


20.07.2007 20:08 |
Preis: ***,00 € |

Wirtschaftsrecht, Bankrecht, Wettbewerbsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter



Seit geraumer Zeit bin ich mit dem Service meiner Hausbank nicht mehr zufrieden und entschied mich daher Anfang Juni zu einem Bankwechsel.
Zunächst wollte ich lediglich meine Depotwerte übertragen und nahm das Angebot meiner neuen Bank in Anspruch, die dafür nötigen Schritte für mich zu unternehmen. Bis zum 12.06.2007 waren alle Depotwerte von meinem alten Depot auf das neue übertragen worden ... bis auf einen. Nach einer Frist von 2 Wochen richtete ich die erste Anfrage an meine bisherige Bank, ob es denn bei der noch nicht erfolgten Übertragung Probleme gäbe.
Antwort: eine Übertragung von Depotwerten aus dem Ausland (in diesem Fall aus Luxemburg) könne schon mal einige Tage dauern, wäre aber innerhalb einer Woche spätestens erledigt.
Nach 10 Tagen hatte sich noch immer nichts getan, so dass ich die nächste Anfrage per Telefon startete. Mein Bankberater gab sich sehr feundlich, bedauerte die Verzögerung und sagte mir eine garantierte Erledigung der Depotübertragung bis zum 13.07.2007 zu. Auch nach Ablauf dieser Frist tat sich nichts.
Eine weitere schriftliche Nachfrage am 17.07.2007 führte zu der Erklärung, dass "Leistungen gerade outgesourct würden und es schon mal haken könne".
Bis zum heutigen Tage schlummern meine Depotwerte unangetastet bei meiner alten Bank !

Dazu kommt, dass eine Sonderaktion der neuen Bank am 30.06.2007 auslief, die für die Übertragung von Depotwerten einen Bonus versprach, der mir in seiner vollen Höhe durch die Verzögerung nun verlorenging. Vermutlich werden mir Ende des Monats von meiner alten Bank auch noch Depotgebühren für das nach wie vor nicht geschlossene Depot berechnet.

Welche Möglichkeiten ergeben sich für mich, auf meine alte Bank entsprechend Druck auszuüben, damit mein Auftrag endlich vollumfänglich ausgeführt wird ?


Vielen Dank.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragender,

natürlich haben Sie Anspruch auf Übertragung des letzten Depotwertes und sogar Schadensersatzansprüche aufgrund nunmehr entstehender Gebühren.
Sie können der Bank nur eine letzte Frist setzen und mit Klage und eben obig genannten Schadensersatzansprüchen drohen.

Ich würde Ihnen zur Einschaltung eines Anwaltes raten, denn manchmal reagieren Bankn leider erst nach entsprechendem Anwaltsschreiben und Androhung einer Klage.

Gerne stehe ich Ihnen diesbezüglich zur Verfügung.

Ich habe Ihnen eine Mail zugesandt.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. C. Seiter





FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60143 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle und hilfreiche Antworten. Kompetent und freundlich. So wünscht man es sich als Mandant. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr hilfreiche Informationen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche, sehr gute Antwort. ...
FRAGESTELLER