Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
484.435
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Übertragung der doppelten Staatsangehörigkeit auf die Kinder


04.01.2018 19:51 |
Preis: 50,00 € |

Ausländerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Evgen Stadnik



Hallo,

ich bin in Rumänien geboren und im Jahre 1991 mit meinen Eltern nach Deuschland ausgesiedelt. Ich besitze die Rumänische und die Deutsche Staatsangehörigkeit. Mein Mann besitzt nur die Deutsche Staatsangehörigkeit. Wir haben beide keinerlei Berührungen mit Rumänien.

Unsere Fragen sind:

1. Wird die doppelte Staatsangehörigkeit der Mutter (Deutsch und Rumänisch) an den Nachwuchs automatisch übertragen (Geburt des Kindes in Deutschland) ?
2. Falls Punkt 1 zutrifft: Kann die Rumänische Staatsangehörigkeit beim Kind von den Eltern abgelehnt werden?
3. Falls Punkt 2 verneint wird: Kann das Kind ab dem 18. Lebensjahr sich für eine Staatsangehörigkeit entscheiden?

Vielen Dank im Voraus.


Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

1. Wird die doppelte Staatsangehörigkeit der Mutter (Deutsch und Rumänisch) an den Nachwuchs automatisch übertragen (Geburt des Kindes in Deutschland) ?
Nach rumänischem Recht erwirbt das Kind eines rumänischen Staatsangehörigen ebenfalls die rumänische Staatsangehörigkeit.

2. Falls Punkt 1 zutrifft: Kann die Rumänische Staatsangehörigkeit beim Kind von den Eltern abgelehnt werden?
Sie können als Eltern das Kind aus der rumänischen Staatsangehörigkeit austreten lassen. Der Antrag ist bei der rumänischen Botschaft in der Bundesrepublik Deutschland zu stellen. Die Voraussetzungen finden Sie unter folgendem Link:
https://bonn.mae.ro/de/node/886

3. Falls Punkt 2 verneint wird: Kann das Kind ab dem 18. Lebensjahr sich für eine Staatsangehörigkeit entscheiden?
Grds. gilt in Deutschland das Optionsmodel. D.h. ein deutscher Staatsangehöriger mit mehreren Staatsangehörigkeit muss sich bis zu seinem 21. Lebensjahr für eine Staatsangehörigkeit entscheiden. Das Model gilt allerdings unter bestimmten Voraussetzungen nicht, es gilt auch nicht für EU-Bürger.

Wenn Sie noch keinen Austritt Ihres Kindes aus der rumänischen Staatsangehörigkeit wünschen, können Sie natürlich die Entscheidung sodann ihm überlassen. Der Austritt ist immer möglich. Bis zur Volljährigkeit müssen die Eltern die Erklärung für die Kinder abgeben, nach dem Eintritt der Volljährigkeit kann er dies selbstständig tun.

Abschließend möchte ich Sie darauf hinweisen, dass es sich bei dieser Antwort, basierend auf Ihren Angaben, lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes handelt. Diese kann eine umfassende Begutachtung nicht ersetzen. Durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung völlig anders ausfallen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 07.01.2018 | 13:39

Sehr geehrter Herr Stadnink,

vielen Dank für Ihre Antwort.

Zu folgendem Absatz habe ich noch eine Frage:
"Wenn Sie noch keinen Austritt Ihres Kindes aus der rumänischen Staatsangehörigkeit wünschen, können Sie natürlich die Entscheidung sodann ihm überlassen. Der Austritt ist immer möglich. Bis zur Volljährigkeit müssen die Eltern die Erklärung für die Kinder abgeben, nach dem Eintritt der Volljährigkeit kann er dies selbstständig tun."

Müssen die Eltern bzw. das Kind auch über die rumänische Botschaft in Deutschland gehen und die Voraussetzungen wie in dem Link https://bonn.mae.ro/de/node/886 erfüllen? Oder gibt es einen einfacheren Weg?

Vielen Dank im Voraus.

Mit freundlichen Grüßen


Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 07.01.2018 | 14:08

Sehr geehrte Fragestellerin,

erfahrungsgemäß sind die Informationen der ausländischen Botschaften in der Bundesrepublik Deutschland mit Vorsicht zu genießen. Da es sich hier um eine Plattform für deutsches Recht handelt, kann ich Ihnen die Nachfrage nur eingeschränkt beantworten.

Bei dem Verzicht auf eine Staatsangehörigkeit handelt es sich um ein höchspersönliches Geschäft, weshalb die Körperliche Anwesenheit des Antragstellers erforderlich ist. Insofern müssten beide sorgeberechtigten Elternteile den Antrag für Ihr Kind persönlich stellen. Um genaue Informationen zu erlangen empfehle ich Ihnen einen Anruf bei der rumänischen Botschaft zu tätigen.

Ich darf Sie allerdings auch darauf hinweisen, dass die rumänische Staatsangehörigkeit den Behörden nicht zwingend auffallen dürfte. Wenn Sie sich aber bei der Botschaft melden, müssen Sie für das Kind zunächst entsprechende Papiere erstellen um sodann aus der Staatsangehörigkeit austretten zu können. Dies ist zeit- und geldintensiv. Sie können die rumänische Staatsangehörigkeit auch schlicht ignorieren, d.h. Sie teilen der Botschaft weder die Geburt mit, noch machen Sie jegliche Angaben gegenüber den deutschen Behörden. Tragen Sie überall nur die deutsche Staatsangehörigkeit ein. Im Zweifel können Sie sich darauf berufen, dass Ihnen eine weitere Staatsangehörigkeit nicht bewusst war, da Sie und der Vatr des Kindes deutsche Staatsangehörige sind.

Die weitere Staatsangehörigkeit hat in Ihrem Fall im Grundsatz keinerlei Bedeutung.

Ich hoffe Ihnen weitergeholfen zu haben und verbleibe
mit freundlichen Grüßen
RA Stadnik

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 61064 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Mein Erstnutzer-Eindruck : kompetent und schnell - unbedingt weiterzuempfehlen. Eine der sinnvollsten Internetseiten die ich kenne. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Unsere Fragen wurden konkret beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Hat uns sehr geholfen Können so mit guten Voraussetzungen im einem Rechtsstreit gehen. Vielen Dank und gerne wieder Sehr zu empfehlen ...
FRAGESTELLER