Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
494.823
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Überstunden, Mehrarbeit

| 03.04.2018 22:03 |
Preis: 40,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Michael Pilarski


Zusammenfassung: Es geht um die getätigte Überstunden im Rahmen einer neuen Tätigkeit bei altem Arbeitsvertrag.

Ich bin im Außendienst als Bereichsleitung in Kriseneinrichtungen tätig, zuständig für die Küche und Hauswirtschaft. Da im Rahmen bevorstehender Umstrukturierung bereits im Mai und Juni 2017 die zuständigen Bereichsleiter für Küche und Hauswirtschaft ( beide haben je 25 Häuser betreut) das Unternehmen verließen übernahm ich das Gebiet in beiden Bereichen, verbunden mit erheblicher Mehrarbeit (60h Woche Minimum und Wochenendarbeit weil nicht zu schaffen) zzgl. weiter Anreise, Kilometerleistung min. 1200 km pro Woche, Montag bis Freitag.

Die Mehrarbeit war den GF bekannt, wobei wir aber nicht im Dienstplanung geführt werden. Ich habe für die 7 Monate pro Monat 1/2 Monatsgehalt als Ausgleich beantragt, seit 5 Monaten gibt es keine Entscheidung. Lohnt hier der Weg zum Anwalt. Laut AV habe ich eine 40h Woche.

HG

meurers

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Eingangs möchte ich Ihnen mitteilen, dass eine abschließende Antwort leider ohne die Einsicht in den Arbeitsvertrag nicht möglich ist. Denn in Ihrem Fall kommt es sehr auf die konkreten vertraglichen Regelungen an.

Hier müsste man sich den Vertrag anschauen, um zu prüfen, ob Regelungen zu den Überstunden vorhanden sind. Denn regelmäßig sind unzulässig und unwirksame Regelungen hinsichtlich der Überstunden und Überstundenabgeltung in Arbeitsverträgen zu finden, sodass Überstunden nachvergütet werden müssen.

Jedenfalls nehme ich an, dass die Stellenbeschreibung sich auf die alte Tätigkeit bezog, sodass diese ohnehin aktualisiert und an die neuen Tätigkeiten angepasst werden muss.

Ich würde Ihnen auf jeden Fall empfehlen, einen Anwalt über den gesamten Arbeitsvertrag schauen zu lassen. Erst dann kann eine endgültige Beurteilung stattfinden. Gerne kann ich Ihnen auch anbieten, Sie in der Sache zu vertreten, wenn Bedarf besteht.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
Bewertung des Fragestellers 05.04.2018 | 20:35

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 05.04.2018 4,6/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 63113 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnelle & kompetente Antwort. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich bin mit der kompetenten Auskunft von Dr. Scheibeler sehr zufrieden und kann sie jedem weiterempfehlen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Kurz und verständlich und in kürzester Zeit beantwortet. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER