Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Überprüfung Online Shop


| 29.10.2006 22:11 |
Preis: ***,00 € |

Internetrecht, Computerrecht



Sehr geehrte Damen und Herren,

ich beabsichtige mit einem kleinen Onlineshop den Verkauf eines selbstproduzierten Produktes. Hierzu habe ich ein Nebengewerbe angemeldet und beim Finanzamt die Kleingewerberegelung entsprechend § 19 Abs. 1 UStG in Anspruch genommen.

Für den Onlineshop habe ich einen Disclaimer, AGB, eine Datenschutzerklärung, eine Widerrufsbelehrung und entsprechend der PAngV die Auszeichnung meines Produktes vorgenommen (inkl. Versandkostenauszeichnung). Ich würde gerne den Shop unter Berücksichtigung oben angegebnener Dokumente ggfls auch das Impressum der Seite verbindlich auf Rechts- und Abmahnsicherheit prüfen lassen.

Den Link zur Seite, sowie ein Login (Seite ist aktuell Passwort geschützt) würde ich per Mail mitteilen.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,

ich bin gern bereit, eine erste Prüfung der Formalien Ihres Online-Shops vorzunehmen. Wenden Sie sich hierzu bitte an meine Emailadresse, die Sie in den Kontaktdaten finden.

Mit freundlichem Gruß

Kaussen
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 03.11.2006 | 12:33

Eine erste Prüfung hat nicht stattgefunden, stattdessen wurde mir ein Angebot unterbreitet, den Shop gegen einen üblichen Honrorsatz prüfen zu lassen. Ich habe dieses Angebot abgelehnt, da der zu erwartende Umsatz dies nicht rechtfertigt. Dennoch wurden die 50 Euro berechnet! Ich bitte um Rückerstattung!

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 06.11.2006 | 09:58

Sehr geehrter Ratsuchender,

Ihre Nachfrage habe ich mit einigem Erstaunen zur Kenntnis genommen.

Das von Ihnen angesprochene "Angebot zum üblichen Honorarsatz" stammt definitiv nicht von mir. Bitte prüfen Sie noch einmal die bei Ihnen vorhandenen Unterlagen. Ich werde mich hinsichtlich der offerierten Prüfung des Shop´s in Kürze per Email bei Ihnen melden. Es verbleibt diesbezüglich selbstverständlich bei dem von Ihnen angebotenen Einsatz in Höhe von 50 €.

Ich hoffe, dass Mißverständnis ist damit ausgeräumt.

Mit freundlichem Gruß

Kaussen
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Herzlichen Dank für die prompte Bearbeitung. Alle relevanten Fragen wurden umfassend geklärt. Perfekt! Gerne werde ich Sie weiterempfehlen. Sorry nochmals für das Mißverständnis. "
FRAGESTELLER 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER