Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Übernahmevertrag eines Pferdes mit Ausschluß jeglicher weiterer Forderungen

| 05.05.2017 10:25 |
Preis: ***,00 € |

Tierrecht, Tierkaufrecht


Beantwortet von


21:42

Sehr geehrte Damen und Herren,

meine Ex-Frau und ich hatten als wir noch verheiratet waren gemeinsam Ihr altes Reitbeteiligungs-Pferd übernommen, als dieses verkauft werden sollte. Nach unserer Trennung habe ich Ihr jeden Monat 50€ für das Pferd (die Hälfte der Unterbringungskosten) überwiesen. Nun wollte Sie mehr Geld und ich war nicht bereit Ihr dieses zu Zahlen, da ich mit dem Pferd nichts zu tun habe, außer das ich mit als Besitzer in den Papieren stehe. Nach einigem hin- und her ist Sie nun bereit das Pferd gemeinsam mit den aktuellen Reitbeteiligungen zu übernehmen. Im Internet sind einige vorgefärtigte Pferde Kaufverträge zu finden, aber da steht vieles drinnen was eigentlich nicht passt und die Krankheiten des Pferdes kennt Sie auch ohne eine Untersuchung eines Tierarztes. Zudem wäre für mich vor allem wichtig, dass mit Ihrem Kauf/Übernahme des Pferdes jegliche Ansprüche auf Geld von mir (besonders auch zu wenig gezahltes Geld aus der Vergangenheit) abgegolten sind. Die Frage ist, was müsste in so einem Übernahmevertrag drinnen stehen, damit dieser Rechtsgültig ist und Sie nicht im nachhinein noch Geld von mir einklagen kann?

Vielen Dank schon einmal für Ihre Hilfe!

05.05.2017 | 10:47

Antwort

von


(949)
Golmsdorfer Str. 11
07749 Jena
Tel: 036412692037
Web: http://www.jena-rechtsberatung.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Man kann einen gängigen Pferdekaufvertrag am Ende dahingehend ergänzen, dass man folgende Klausel aufnimmt:

"Darüber hinaus sind sich die Parteien einig, dass wechselseitig keine weiteren Ansprüche aus dem vormaligen gemeinsamen Eigentum an dem vertragsgegenständlichen Pferd bestehen. Die Parteien erklären, dass keine weiteren Forderungen insoweit bestehen und alles erledigt ist."

Damit ist man auf der sicheren Seite, sodass Ihre Ex-Frau dann auch keine Ansprüche mehr aus der gemeinsamen "Pferdezeit" geltend machen kann.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Steffan Schwerin

Rückfrage vom Fragesteller 05.05.2017 | 19:39

Vielen Dank für Ihre Antwort in Bezug auf die ergänzende Klausel zur Beendigung aller Ansprüche. Sie schreiben allerdings nur "Kaufvertrag". Ist ein solcher in diesem Zusammenhang das richtige, da ja meine Ex-Frau aktuell Miteigentümerin des Pferdes ist? Damit würden ja sie und ich gemeinsam das Pferd an sie verkaufen, d.h. sie tritt gleichzeitig als Käufer und Verkäufer in Erscheinung.
Ich hatte ja schon das Stichwort "Übernahme" (ich gebe meinen Eigentumsanteil auf) genannt. Gibt es Verträge in dieser Form und wenn ja, wie ist der richtige Begriff dafür, mit dem ich ev. einen Vordruck dafür finde?

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 07.05.2017 | 21:42

Man kann es Kaufvertrag oder Übernahmevertrag nennen - die Bezeichnung ist unwichtig, Hauptsache der Inhalt stimmt.

Im Grunde kauf / übernimmt / erwirbt Ihre Ex Ihren Miteigentumsanteil an dem Pferd.

Die Regelungen sind in Ordnung.

Ob man direkt Vordrucke für diese Konstellation findet, weiß ich nicht.

Bewertung des Fragestellers 09.05.2017 | 10:04

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Herr Schwerin hat mir schnell geholfen und meine Frage zu meiner Zufriedenheit beantwortet. Vielen Dank!

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Steffan Schwerin »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 09.05.2017
5/5,0

Herr Schwerin hat mir schnell geholfen und meine Frage zu meiner Zufriedenheit beantwortet. Vielen Dank!


ANTWORT VON

(949)

Golmsdorfer Str. 11
07749 Jena
Tel: 036412692037
Web: http://www.jena-rechtsberatung.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Zivilrecht, Miet und Pachtrecht, Familienrecht, Vertragsrecht, Internet und Computerrecht