Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Übernahme der Mietkaution durch die Agentur für Arbeit?

11.05.2010 20:15 |
Preis: ***,00 € |

Sozialrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden
Ich selber momentan arbeitslos und beziehe ALG I. Nun habe ich ein Jobangebot und muss daher umziehen. Jedoch sind die Kautionskosten für mich während meiner Insolvenz nicht tragbar. Bei der Arbeitsagentur hat man mich zur AREGE geschickt. Dort hat man mir gesagt, dass ich zur der ARGE gehen müßte, wo dann auch die neue Wohnung ist. Jedoch sagte man, dass ich dort auch nichts bekommen würde, da ich dort nicht gemeldet bin. Momentan wohne ich bei meinen Eltern im Esszimmer. Was kann ich tun?
11.05.2010 | 20:50

Antwort

von


(105)
Georg-Schumann-Str. 14
01187 Dresden
Tel: 03513324175
Web: http://www.familienrecht-streit.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage unter Beachtung Ihrer Sachverhaltsangaben und Ihres Einsatzes.

Wenn Sie ALGI erhalten und für die Arbeitsaufnahme den Wohnort wechseln, können Sie Leistungen aus dem Vermittlungsbudget beantragen.

Gem. § 45 SGB III können aus dem Vermittlungsbudget der Agentur für Arbeit bei der Anbahnung oder Aufnahme einer versicherungspflichtigen Beschäftigung Leistungen gewährt, wenn dies für die berufliche Eingliederung notwendig ist.

Die Übernahme der Mietkaution dürfte in Ihrem Fall notwendig sein, um Sie beruflich einzugliedern. Die Vorschrift zu der Gewährung der Vermittlungsleistungen ist sehr schwamig, so dass darunter sehr viele Leistungen auch die Übernahme einer Mietkaution gefasst werden kann. Das Problem ist, dass der Agentur für Arbeit ein Ermessen zu steht, ob sie Ihnen die Leistungen gewähren will. Das heißt, dass auch bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen Ihnen die Leistung von der Agentur für Arbeit verwehrt werden kann. In diesem Fall können Sie Widerspruch gegen die Entscheidung einlegen, was jedoch einige Zeit in Anspruch nimmt.

Den Antrag müssen Sie bei der Agentur für Arbeit stellen, nicht bei der ARGE. Sie beziehen ALG I und nicht ALG II, so dass der Antrag auch bei der Agentur für Arbeit zu stellen ist. Es handelt sich auch um Leistungen aus dem Vermittlungsbudget und nicht um spezielle SGB II Leistungen. Im SGB II gibt es für die Mietkaution in § 22 Abs. 3 SGB II eine spezielle Vorschrift. Die trifft für Sie aber nicht zu, da Sie ALG I und nicht ALG II erhalten.

Ich hoffe Ihnen damit weitergeholfen zu haben. Bitte beachten Sie, dass geringfügige Sachverhaltsanhaben zu einer veränderten rechtlichen Beurteilung führen können. Bitte beachten Sie, dass eine Onlineberatung keine Beratung vor Ort ersetzen kann.

Mit freundlichen Grüßen

C.Richter
Rechtsanwältin


Rechtsanwältin Carolin Richter

ANTWORT VON

(105)

Georg-Schumann-Str. 14
01187 Dresden
Tel: 03513324175
Web: http://www.familienrecht-streit.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Erbrecht, Familienrecht, Sozialrecht, Kaufrecht, Steuerrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 80106 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Danke! Ich fühle mich gut beraten, mehr war ohne konkrete Angaben bzw. richtiges Einsteigen in den Fall nicht möglich. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Perfekt vielen Dank für die Antwort. ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Vielen Dank, Ihre Antwort war verständlich und hilfreich. ...
FRAGESTELLER