Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
500.167
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Überhöhte Rechnung vom Schlüsseldienst

| 14.10.2011 14:01 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Sehr geehrte Damen und Herren,

am vergangenen Mittwoch - also werktags - benötigte ich einen Schlüssendienst zur Öffnung der verschlossenen Wohnungstür. Meine Tochter (1 ¾ Jahre) sperrte mich aus, indem sie den Türgriff zur Terassentür nach unten drückte.

Telefonisch wurde mir ein Preis von Euro 29,90 pro Viertelstunde (= 1 AW), sowie eine Betriebskostenpauschale von Euro 43,00 genannt. Die Anfahrt sollte 20-30 Minuten dauern und muss mitbezahlt werden. Zähneknirschend akzeptierte ich, da meine Tochter bereits völlig aufgelöst weinte und schrie und ich für das Handygespräch das Telefon meines Nachbarn benutzen musste.
Der Herr vom Schlüsseldienst kam auch nach ca. 30 Minuten und wollte erstmal das ich eine Vereinbarung über 5 AW unterschreibe, sonst könne er nicht beginnen. Das Weinen meiner Tochter im Ohr unterschrieb ich das dann auch. Während der Arbeit informierte er mich dann schließlich noch, das er ein neues Schloss einbauen müsse, da die Tür zugeschlossen ist. Die eigentliche Arbeit dauerte ca. ½ Stunde (17:10 bis 17:35). Alles in Allem kam dann eine Rechnung über knapp 300 Euro zustande. Die ich unterschrieb, allerdings mit dem Zusatz „unter Vorbehalt".

Kann ich im Nachhinein etwas gegen diesen Wucher und die Nötigung zu Beginn unternehmen? Ich hatte unter den gegebenen Umständen ja kaum Verhandlungsspielraum, bzw. konnte nicht vorab schon verschiedene Angebote in Ruhe prüfen.

Mit freundlichen Grüßen

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich anhand des von Ihnen geschilderten Sachverhalts wie folgt beantworten möchte:

Anscheinend sind Sie an einen unseriösen Schlüsseldienst geraten.

Sie sollten sich zunächst über die ortsüblichen Kosten eines Schlüsseldienstes informieren. Genauere Angaben erhalten Sie zum einen bei den Verbraucherzentralen, aber auch bei der Handwerkskammer.

Zu berücksichtigen ist dabei, welche Leistung bei Ihnen genau vorgenommen wurde. Handelte es sich lediglich um eine einfache Notöffnung oder um umfangreichere Arbeiten. Selbst bei letzterem dürfte zu regulären Arbeitszeiten kaum ein Lohn von über 100 Euro pro Stunde zusammen kommen.

Da hier lediglich eine ½ Stunde gearbeitet wurde, dürfte der Lohn dafür bei maximal 50,00 Euro liegen. Hinzu kommt dann nur noch die Anfahrt, so dass meiner Einschätzung nach die üblichen Kosten hier 100,00 Euro nicht übersteigen sollten.

Genauere Angaben sollten Ihnen aber die oben genannten Stellen geben können.

Sind die berechneten Kosten mehr als doppelt so hoch wie der ortsübliche Preis ( dies dürfte hier bei einer Rechnung von 300,00 Euro der Fall sein ), überschreitet dies die Wuchergrenze.

Sie müssen dann nur den angemessenen Teil zahlen.

Das heißt, im Falle von deutlich überhöhten Preisen sollte man die Restzahlung endgültig verweigern. Bei offensichtlichen Wucherpreisen entscheiden die Gerichte meist zugunsten der Verbraucher ( z. B. AG Bremen, Az. 4 C 12/08, OLG Frankfurt, Az. 6 W 218/01).

Dies gilt auch, wenn Sie eine ausdrückliche Vergütungsvereinbarung mit dem Schlüsseldienst getroffen haben, AG Bremen, Az. 4 C 12/08.

Sofern Sie schon bezahlt haben, können überhöht bezahlte Beträge gerichtlich zurückgefordert werden.

Informieren Sie sich daher bei den oben genannten Stellen über die ortsüblichen Preise in Ihrer Stadt und bezahlen Sie diesen Betrag damit Sie nicht in Verzug kommen. Den über den ortsüblichen Preis liegenden Rechnungsbetrag sollten Sie schriftlich als überhöht zurückweisen.

Sollte es mit dem Schlüsseldienst noch weitere Probleme geben ( gerne wird mit der Einschaltung von Inkasso-Unternehmen gedroht ), so lassen Sie sich davon bitte nicht einschüchtern.

Wenden Sie sich dann gegebenenfalls an einen Rechtsanwalt. Gerne können Sie sich auch an mich wenden, ich helfe Ihnen gerne weiter.

Ich hoffe, meine Antwort hat Ihnen weitergeholfen und Ihnen einen ersten Überblick über die rechtliche Lage verschafft.

Mit freundlichen Grüßen aus Achim,

Moritz Kerkmann
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 12.01.2013 | 14:48

Danke nochmal für die Antwort, die nun schon einige Zeit zurückliegt.

Mittlerweile wurde ein Inkassounternehmen eingeschaltet, das an der Forderung festhält.

Um die Forderung abzuwehren, ist es notwendig nun einen Anwalt einzuschalten, obwohl das gerichtliche Mahnverfahren noch nicht eingeleitet wurde?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 14.01.2013 | 08:47

Sie brauchen keinen Anwalt und können sich auch selber wehren. Die Einschaltung eines Anwalts empfiehlt sich aber.

Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen
Bewertung des Fragestellers 14.10.2011 | 17:32

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Vielen herzlichen Dank. Gerne wieder!"
Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 14.10.2011 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64203 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Gut verständliche und eindeutige Antwort. Liebe Frau Türk, gerne komme ich auf Sie zurück so notwendig. Momentan sind wir noch in der Phase in der meine Gegenüber meine alle besonders "schlau" zu sein..... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Bester Anwalt! Von drei persönlich aufsuchenden Anwälten erhielten wir immer nur unklare Auskünfte, haben viel Geld bezahlt und schlauer waren wir nach den Erstgesprächen nie. RA Steidel hat uns klare und präzise Antworten ... ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Sehr schnelle und kompetente Hilfe + Lösung. Danke! ...
FRAGESTELLER