Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.336
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Überfinanzierungbetrug


| 26.01.2007 21:28 |
Preis: ***,00 € |

Wirtschaftsrecht, Bankrecht, Wettbewerbsrecht



Guten Tag Sehr geehrte Damen und Herren,

ich werde auf Verdacht auf Überfinanzierung angeklagt.

Bitte um folgende Antworten:

Wenn ich auf Vernehmnung verzichte was dann ?

Wie erfahre ich was mir genau vorgeforfen wird ?

Akteneinsicht ist nur durch Anwalt möglich ?

Im Voraus danke ich sehr herzlich

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
sehr geehrter Herr Fragesteller,



Sie sollten,bevor Sie irgendwelche Erklärungen gegenüber Polizei,
Staatsanwaltschaft oder Gericht abgeben,zunächst Akteneinsicht beantragen lassen.

Letzeres geht nur über einen Anwalt oder eine andere von Ihnen insoweit schriftlich beauftragte Person.

Ich rate dazu,Akteneinsicht über eine/n)Anwältin(Anwalt) einzuholen.
Erst im Anschluss hieran kann nämlich das weitere juristische Vorgehen sinnvoll besprochen werden,um den weiteren Verfahrensgang im für Sie bestmöglichen Sinne zu beeinflussen.

Man braucht die Akteneinsicht deshalb,um festzustellen,welche Informationen bei den Behörden(also Polizei,Staatsanwaltschaft ,Gericht)aktenkundig sind,bzw.,um zu erfahren ,was einem überhaupt genau vorgeworfen wird . Erst danach kann man seine Reaktion hierauf (z.B. Aussage ja oder nein,Benennung von Entlastungszeugen u.ä.) strategisch richtig abstimmen.



Mit freundlichen Grüßen


Dorothee Mertens

Rechtsanwältin



Nachfrage vom Fragesteller 26.01.2007 | 22:04

Was würde mich es kosten einen Anwalt/in damit beauftragen die Aktenansicht zu beantragen?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 28.01.2007 | 14:41

sehr geehrter Herr Fragesteller,

ich hatte Ihre Nachfrage direkt beantwortet.


Mit freundlichen Grüßen

Dorothee Mertens

Rechtsanwältin

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Danke für die schnele Antwort, das Geld seit Ihr Wert "
FRAGESTELLER 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60143 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle und hilfreiche Antworten. Kompetent und freundlich. So wünscht man es sich als Mandant. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr hilfreiche Informationen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche, sehr gute Antwort. ...
FRAGESTELLER