Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

UST Schweiz

03.05.2005 12:53 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Einzelunternehmer mit Sitz in Deutschland übernimmt Schweißarbeiten (Reparatur Rohrleitungen in Chemiefirma)in der Schweiz. Er benötigt dafür kein Material aus Deutschland, er erbringt dort nur seine Leistung.
Er hat in der Schweiz keinen Firmensitz.
Wie wird diese Leistung Umsatzsteuerlich behandelt,welcher
§ USTG trifft zu, müssen in der monatlichen Umsatzsteuervoranmelung Eintragungen vorgenommen werden?

03.05.2005 | 13:24

Antwort

von


(141)
Nürnberger Strasse 24
63450 Hanau
Tel: 06181-6683 799
Web: http://www.glatzel-partner.com
E-Mail:

Sehr geehrter Rechtssuchender,

da Sie die Leistung alleine in der Schweiz erbringen und auch keine Waren aus Drittländern nach Deutschland importieren, handelt es sich hierbei nicht um Umsätze, die in Deutschland umsatzsteurerrechtlich relevant sind. Die Umsatzsteuer kann insoweit nur in der Schweiz anfallen. In der Schweiz können Sie sich wahrscheinlich auch die Vorsteuer zurückholen. Hierfür müssten Sie sich aber mit den schweizer Finanzbehörden in Kontakt setzen.

Da es sich nicht um deutsche Umsätze handelt, dürften Sie in der Vorsteuranmeldung hinsichtlich dieser Umsätze auch keine Eintragungen vornehmen müssen. Zur Sicherheit sollten Sie aber noch mal beim Finanzamt nachfragen.

Einkommenssteurerrechtlich bleiben diese Umsätze aber weiterhin relevant. Sie gehören zu Ihrem Gewinn, der grundsätzlich in Deutschland steuerpflichtig ist. Etwas anderes gilt nur, wenn innerhalb des Doppelbesteuerungsabkommens Deutschland-Schweiz bestimmt ist, dass die in der Schweiz getätigten Umsätze alleine dort steuerpflichtig sind. Dies kann im Rahmen einer Erstberatung allerdings nicht abschliessend geklärt werden.

Mit freundlichen Grüssen

Marcus Alexander Glatzel
Rechtsanwalt


Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel, Dipl.-Jur.

ANTWORT VON

(141)

Nürnberger Strasse 24
63450 Hanau
Tel: 06181-6683 799
Web: http://www.glatzel-partner.com
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Verkehrsrecht, Wirtschaftsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 89454 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ich fühle mich sehr gut beraten. Schnell, freundlich, kompetent . ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr gute Anwältin habe schon ein Anwalt der sehr gut auch sehr schnell ist. Es ist schlimm wie sehr die Eltern und nicht die Kinder in Vordergrund stehen. Will hoffen obwohl ich nicht der Vater das Kind zurück bekommen kann.der ... ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Vielen Dank ...
FRAGESTELLER