Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

USA Kindsunterhalt (Aufenthaltsort Kind ist USA)

07.08.2019 13:08 |
Preis: 58,00 € |

Internationales Recht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter


Zusammenfassung: Einreise USA

Morgen geht mein Flug in die USA. Mein Sohn hat dieses Wochenende Geburtstag (Zudem verliere ich meine Green Card, falls ich noch bis Mitte August Einreise). Kann ich aufgrund der unten geschilderten Vorfälle (chronologisch) bedenklos Einreisen???!!!???
------------
Diesen Montag bekam ich erneut Post. Und zwar wurde mein Einspruch stattgegeben (child support-petition for modification of an order has been granted): Gerichtstermin Anfang September.
--------------
2 Dinge wurden schon per Brief des child enforcement office's genannt/an mich geschickt (administrative enforcements):

1. Drivers License suspension
2. Referral to the NY State Department of Tax & Finance

Zudem erwähnte meine Ex schon mehr als einmal den Begriff bzw das ich ein violation of a court order betreibe (siehe judicial enforcement process)!!!!!!
Eingrenzung vom Fragesteller
07.08.2019 | 13:50

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Ich gehe davon aus, dass Sie bereits in die USA eingereist sind. Wenn Sie das lesen, sollten Sie schnellstmöglich alle offenen Posten abarbeiten:
1. Sie müssen umgehend zu der nächsten Behörde gehen und dort die Strafe einzahlen, dann hätten Sie das Problem bereits gelöst. Vermutlich wurden die erforderlichen Steuern oder Gerichtsgebühren nicht gezahlt?

2. Sie sollten sich auf die Anhörung im September (ich gehe davon aus, dass Sie so lange bleiben) ausreichend vorbereiten. Sie benötigen hier vor allem die Einkommensnachweise, die das Gericht angefordert haben dürfte.

3. Fragen Sie bei Gericht nach, was gegen Sie vorliegt. Vielleicht ist das nur ein Bluff.

Tragen Sie näher vor, ob Sie eingereist sind und was gegen Sie vorliegt, dann kann ich konkreter helfen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70496 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Danke! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Meine Frage und Rückfrage wurden freundlich, ausführlich und verständlich beantwortet. Zudem erhielt ich noch ergänzende, die Thematik betreffende, Hinweise. Vielen Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die kompetente Beratung. ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen